Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon Tipp, Prognose & Quoten - 15.03.22

Ben am Mo., 14.03.2022 - 11:00
Ajax Amsterdams Sébastien Haller und Benficas Jan Vertonghen (23.02.2022)
IMAGO / Pro Shots

Unter der Leitung des spanischen Schiedsrichters Carlos del Cerro Grande begegnen sich Ajax Amsterdam und Benfica Lissabon im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit 2:2 im Estádio da Luz getrennt. Jetzt geht es in der Johan Cruijff ArenA weiter.

Die Niederländer haben sich am Wochenende mit einem 3:2-Sieg bei Cambuur Leeuwarden auf diese Begegnung vorbereitet, während sich die Gäste mit einem 1:1 bei Vizela begnügen mussten. Für die Buchmacher sind die Gastgeber jetzt klarer Favorit.

Sébastien Haller bei Ajax Amsterdam mit beeindruckender Torquote

Schon das Hinspiel erwies sich als muntere Angelegenheit und nach 18 Minuten geriet Ajax Amsterdam durch Dusan Tadic in Führung. Der ehemalige Frankfurter Sébastien Haller (Foto) fabrizierte acht Minuten später ein Eigentor, aber er konnte das nur drei Minuten später mit einem Treffer ins richtige Netz korrigieren.

Letztlich rettete Roman Yaremchuk den Hausherren dadurch ein Unentschieden, dass er in der 72. Minute doch nochmal ausgleichen konnte. In der Partie ging es ordentlich zur Sache. Die Spieler sahen sechs gelbe Karten und Benficas Adel Taarabt verletzte sich gegen Spielende.

Man könnte beinahe meinen, dieses 2:2 hätte die Göttersöhne etwas aus dem Konzept gebracht, denn sie unterlagen danach den Go Ahead Eagles aus Deventer in der Eredivise, aber es blieb bei diesem seltenen Ausrutscher. Gegen Waalwijk (3:2) und Cambuur (3:2) gewannen sie danach wieder.

Auch im niederländischen Pokal kamen sie am 3. März weiter, indem sie Alkmaar mit 2:0 bezwangen. Nun treffen sie mal wieder auf den PSV Eindhoven, wenn es im Finale am 17. April um den KNVB Beker geht. Amsterdam könnte also Meisterschaft, Pokal und die Champions League gewinnen.

Das letzte Mal, dass Ajax in der Königsklasse die Gruppenphase überstanden hat, war in der Saison 2018/19, als das Team bis ins Halbfinale vorstieß. Das Heimrecht sollte ihnen bei dem Versuch, dieses Kunststück zu wiederholen oder zu verbessern, sicherlich zugutekommen.

Die Mannschaft von Erik Ten Hag hat wettbewerbsübergreifend sieben Heimspiele in Folge gewonnen, dabei nur zweimal ein Gegentor kassiert und in jedem Spiel mindestens drei Tore erzielt.

Angreifer Haller ist mit elf Treffern der zweitgefährlichste Mann in der Champions League nach Bayerns Robert Lewandowski (12). Er traf tatsächlich in jedem Spiel mindestens ein Mal und gegen Sporting, den Rivalen von Benfica, sogar gleich vier Mal im Hinspiel und ein Mal im Rückspiel.

Torhüter Remko Pasveer muss neben Maarten Stekelenburg wegen eines gebrochenen Fingers pausieren, sodass André Onana den 38-Jährigen im Rückspiel ersetzen wird. Edson Álvarez ist krankheitsbedingt fraglich. Am Dienstag könnten auch Dusan Tadic und Davy Klaassen sehr wichtig werden.

Benfica gewann erst ein Mal gegen Amsterdam

Auch Benfica Lissabon hat eine Vorliebe für torreiche Spiele, doch gegen Vizela sah Adel Taarabt bereits nach sieben Minuten die Rote Karte in der Primeira Liga. Danach erreichten zehn Mann am Freitagabend nur ein Tor zum Ausgleich durch den 20-jährigen Henrique Araújo.

Das bedeutete das Ende einer sechs Spiele andauernden Serie von mindestens zwei Toren pro Spiel für die Mannschaft von Trainer Nélson Veríssimo. Übrigens hatte sie seit 2015/16 nicht mehr das Achtelfinale der Champions League erreicht.

Seit der 0:3-Niederlage in der Taça de Portugal gegen Porto im Dezember hat Benfica in jedem Pflichtspiel getroffen, aber nur eines der letzten 14 Auswärtsspiele in der Champions League, außer in der Qualifikation, endete mit einem Sieg. 

Von den 8 Begegnungen mit Ajax gewann Benfica bisher nur ein Spiel und dies war das Hinspiel im Pokal der Landesmeister 1969, wo sie ein 3:1 schafften, aber am Ende nicht weiter ins Halbfinale kamen, weil sie nach einem weiteren 1:3 in Lissabon in einem Entscheidungsspiel mit 0:3 nach Verlängerung verloren.

In der Primeira Liga verharren die Águias (Adler) an dritter Position hinter dem FC Porto und Sporting. Ihr Stadtrivale scheint mit nur drei Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger einholbar, wobei auch Rang Drei für die Qualifikation zur Königsklasse berechtigt.

Für Taarabt gilt der Platzverweis nur für die Liga. Roman Yaremchuk steht auf der Kippe, da sein Einsatz krankheitsbedingt ungewiss ist. Lucas Verissimo und Haris Seferovic müssen weiterhin von außen zuschauen

Unsere Prognose und Ajax Amsterdam gegen Benfica Lissabon Tipp

Ajax Amsterdam kennt sich sehr gut damit aus, wie man gegen einheimische und europäische Gegner in der Johan Cruijff ArenA treffen kann und das sollte ihnen mühelos auch gegen Benfica Lissabon gelingen.

Ein knappes Ergebnis liegt in der Luft, aber wir vermuten, dass sich die Niederländer, die auch Borussia Dortmund zwei Mal besiegen konnten, mit einem Tor mehr durchsetzen. Die Prognose lautet also Heimsieg, mit der besten Quote 1.42 bei 20Bet.

Benfica ist so gefährlich, dass wir den Gästen jedoch mindestens ein Auswärtstor zutrauen, mit der Wettquote 1.40 bei 888sport. Trifft erneut Sébastien Haller wie immer, dann gibt es die beste Quote 1.82 für einen Treffer irgendwann bei 20Bet.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Ajax Amsterdam 1.42 @20Bet
Unentschieden 5.55 @20Bet
Sieg Benfica Lissabon 7.50 @BildBet