Eredivisie-Transfer: Steven Berghuis wechselt von Feyenoord zu Ajax Amsterdam

Eredivisie-Transfer: Steven Berghuis wechselt von Feyenoord zu Ajax Amsterdam
Wechselt zum Erzfeind AFC Ajax: Steven Berghuis —
Foto: IMAGO / ANP
12.07.2021 - 10:59 | von Ben Friedrich

Einen gelinde gesagt ungewöhnlichen Vereinswechsel traut sich Feyenoord Rotterdams Steven Berghuis (29) und wechselt innerhalb der Eredivisie zu Erzrivale Ajax Amsterdam .

Die niederländische Zeitung De Telegraaf nennt das sogar den „umstrittensten Eredivisie-Transfer dieses Jahrhunderts“. Der niederländische Meister überweist circa 5,5 Millionen Euro nach Rotterdam und bekommt den Nationalspieler für vier Jahre.

Schon am Freitag drückte sich Ajax-Trainer Erik Ten Hag verdächtig aus, als er von Verstärkungen in der Offensive sprach, ohne Berghuis explizit zu nennen. Der zweite Offensivspieler könnte der Ghanaer Kamaldeen Sulemana von Nordsjaelland sein.

Steven Berghuis hat eine außerordentlich erfolgreiche Saison bei Feyenoord hinter sich. In 33 Spielen traf er 19 Mal und gab 15 Vorlagen! Beinahe in jedem zweiten seiner 199 Spiele schoss er demnach ein Tor. Ein 200-ter Einsatz wird nicht mehr hinzukommen.

Zuletzt waren sowohl Atalanta Bergamo, der FC Watford, Galatasaray Istanbul als auch der VFL Wolfsburg an dem Apeldoorner interessiert, aber nicht überzeugend genug.

Zu einem so verhassten Rivalen zu wechseln, wird die Emotionen der Feyenoord-Fans zum Glühen gebracht haben, weswegen Ajax um maximale Diskretion bemüht war. In Amsterdam kann er mutmaßlich mit größeren Chancen um den niederländischen Titel und die Champions League mitspielen.

Berghuis ist bewusst, dass sein Vereinswechsel in Rotterdam auf größtmögliche Ablehnung stößt. Obwohl eine Klausel vielleicht auch einen Transfer für 4 Millionen € ermöglicht hätte, wollte Ajax lieber alles geräuschlos abwickeln, zahlte mehr im Interesse des Spielers.

Übrigens kam der Rechtsaußen bei der EURO 2020 in Hollands Spielen gegen Nordmazedonien (3:0) und Tschechien (0:2) zu Kurzeinsätzen.