Regionalliga Wetten Tipps & Quoten: Beste Wettanbieter & Tipphilfe von Experten

Regionalliga Wett Tipps, Quoten & Prognosen als Tipphilfe für deine Wetten auf Spiele der Regionalliga. Unsere Experten geben hier ihre Tipps ca. 1-2 Tage vor Beginn ab und geben Empfehlungen, welche Wettanbieter die besten Quoten zum Spiel anbieten.

Aktuelle Tipps & Quoten

TSG Balingen gegen FSV Frankfurt; Hinspiel (0:1); Leander Vochatzer und Muhamed Alawie

Frankfurt - Balingen Tipp, Prognose & Quoten -

FSV Frankfurt gewinnt zu Quote 1.60 bei 888Sport

Hier wetten zum Tipp
SSV Ulm gegen Hessen Kassel; Hinspiel (1:2); Ingmar Merle

Kassel - Ulm Tipp, Prognose & Quoten -

Doppelte Chance: 1 oder X zu Quote 2.10 bei Bet90

Hier wetten zum Tipp
SV Elversberg; Kevin Koffi (Treffer gegen FC Gießen zum 2:0); 24.02.2021

Elversberg - Stadtallendorf Tipp, Prognose & Quoten -

Halbzeit / Endstand: Elversberg / Elversberg zu Quote 1.40 bei Bet90

Hier wetten zum Tipp

Beste Wettanbieter für Regionalliga Wetten

1
rate
100% bis zu 100€ Bonus
Einzahlungsbonus

Min-Dep: 10€
Bedingungen: 12x Bonusbetrag
Bonus-Code: nicht nötig
2
rate
20€ wetten 88€ geschenkt
Gratiswetten

Min-Dep: 20€
Bedingungen: 20€ einzahlen eine Wette mit mindestens 1.5 setzen
Bonus-Code: nicht nötig
3
rate
10€ gratis bei Anmeldung
Einzahlungsbonus

Min-Dep: 10€
Bedingungen: 4 x Ersteinzahlungsbetrag + 4 x Bonusbetrag umsetzen
Bonus-Code: Gin10
Zu Bet-at-homebis zu 200€ Bonus
4
rate
100% bis zu 100€ Bonus
Einzahlungsbonus

Min-Dep: 10€
Bedingungen: 7 x Ersteinzahlungsbetrag + 7 x Bonusbetrag umsetzen
Bonus-Code: nicht nötig
5
rate
100% bis zu 100€ Bonus
FreeBet (Gratiswette)

Min-Dep: 5€
Bedingungen: 1x Bonusbetrag umsetzen
Bonus-Code: nicht nötig

Wett Tipps heute - 10. August 2022

Weitere Tipps, Prognosen und Vorhersagen zur Regionalliga

Die fünf deutschen Fußball-Regionalligen sind gespickt mit klangvollen Traditionsklubs, liebenswerten Dorfklubs und aufstrebenden Vereinen, die unbedingt nach oben wollen. Immerhin hundert Vereine sind in den Regionalligen unter einen Hut zu bringen, was insbesondere Aufstiege seit jeher kompliziert macht.

Aus der eingleisigen 3. Liga steigen derzeit vier Klubs ab, während aus den fünf Divisionen aus dem Unterhaus zumindest alle Meister hinauf möchten. Derzeit wird dieses Dillemma derart gelöst, dass Aufsteiger in Play-Offs ausgespielt werden.

Die Einstufung von Stärke und Anzahl der aktiven Mannschaften wird ja nach Regionalliga und dem Amateur-Unterbau unterschiedlich gesehen. Derzeit wird die Region Bayern, Südwest- und West dadurch bevorzugt, wodurch Meister aus Nord- oder Nordost es schwerer haben, einen Platz in der 3. Liga zu bekommen.

Sportwetten zur Regionalliga

Tipps zur deutschen Vierten Liga abzugeben ist wirklich nicht leicht. Viele Online Wettanbieter haben sie nie im Angebot, andere nur sehr kurzfristig und praktisch nie in vollem Umfang. Die Ligenaufteilungenen, Spielverschiebungen und durch Corona-Pandemie-bedingte Absagen scheinen Buchmacher abzuschrecken.

Es macht dennoch Spaß, nach Wetten aus der Regionalliga zu suchen, hat doch praktisch jeder ein Viertligateam in der näheren Umgebung und kennt die sportliche Situation dort besser als jeder Wettanbieter das je könnte.

Wettangebote sind verständlicherweise hier weniger umfangreich und die Quoten aus Anbieter-Sicht vorsichtig angesetzt. Schließlich ist es aus der Ferne nicht einfach, über aktuelle Entwicklungen der Viert-Liga-Vereine auf dem Laufenden zu bleiben. Das erfordert beinahe schon den persönlichen Besuch oder das Lesen der Lokalpresse.

Besonderheiten in der Vierten Liga

Auf dieser Ebene an der Grenze zwischen Profi- und Amateurfußball haben wir es mit unterschiedlichen Abstiegsmodi, verschiedener Anzahl von Vereinen pro Liga und Aufteilungen in Gruppen wie beispielsweise in der Regionalliga Nord zu tun.

Zusätzlich kommt es in seltenen Fällen dazu, dass Mannschaften sich vom Spielbetrieb zurückziehen. Auch wenn Zweitvertretungen von Profiteams noch in die 3. Liga aufsteigen dürfen, melden manche Klubs sich nicht für die Drittligalizenz an, da sie die von DFB und DFL geforderten Voraussetzungen nicht erfüllen.

Einen Riesenunterschied gibt es bezüglich der Anziehungskraft der Vereine. Während manche ehemalige Bundesligavereine mehrere tausend Zuschauer in ihre alt-ehrwürdige Arena locken, haben kleinere Regionalliga-Vertreter gerade mal hundert Besucher und einen Bratwurst-Stand.