Brighton - Crystal Palace Tipp, Prognose & Quoten - 14.01.22

13.01.2022 - 14:27 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Crystal Palace gegen Brighton & Hove Albion; Wilfried Zaha und Conor Gallagher am 27.09.2021
Wilfried Zaha traf zwar für Crystal Palace im Hinspiel, aber Neal Maupay glich Sekunden vor Abpfiff aus —
Foto: IMAGO / NurPhoto

Das Falmer Stadium ist am Freitagabend Schauplatz der neuesten Ausgabe des M23-Derbys, wenn Brighton & Hove Albion in der Premier League gegen Crystal Palace spielt. Über den Motorway M23 fährt man nämlich aus dem Süden Londons heraus an die Küste nach Brighton.

Beide Teams sind überraschend gut auf Platz 9 und 12 der Tabelle postiert. Da um drei Plätze besser angesiedelt, werden die Gastgeber von den Buchmachern mit der Nase vorn gesehen. Im Hinspiel trennte man sich übrigens 1:1, als Wilfried Zaha (Foto) und Neal Maupay in den Nachspielzeiten der ersten und zweiten Halbzeit trafen.

Brighton - Crystal Palace Tipp: Infos

  • Anstoß: Freitag, 14.Januar 2021, um 21:00 Uhr
  • Austragungsort: Falmer Stadium
  • Wettbewerb: Premier League, 22. Spieltag
  • Schiedsrichter: Jarred Gillett von der Gold Coast, Australien
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf Sky Sport

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Unentschieden - bei XTip

Beste Quote: 3.35
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Unter 2,5 Tore - bei MobileBet

Beste Quote: 1.70
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Eines der beiden Unentschieden 0:0 oder 1:1 - bei BildBet

Beste Quote: 3.90
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Brighton & Hove Albion: Analyse, Form & Bilanz

Brighton & Hove Albion schaffte bisher das Kunststück, nur vier Mal in 19 Spielen zu verlieren. Nur Manchester City, Chelsea und Liverpool überbieten das noch, aber diese drei Vereine stehen auch ganz oben. Mit neun Unentschieden sind die Seagulls demnach die Remis-Könige der Premier League.

Die Mannschaft von Graham Potter belegte in der vergangenen Saison den 16. Platz in Englands höchster Spielklasse, kann aber in dieser Saison durchaus um einen Platz in der oberen Tabellenhälfte mitspielen.

Seit dem auf der Insel beliebten Boxing Day gab es für die Möwen von der Südküste sieben Punkte aus drei Spielen gegen Brentford (2:0), Chelsea (1:1) und Everton (3:2). Letzten Samstag setzten sie sich mit 2:1 nach Verlängerung im FA Cup bei Zweitligist West Bromwich Albion durch.

Das war eine enge Kiste, denn die Führung durch Callum Robinson hielt bis zur 81. Minute. Dann bequemten sich Polens Nationalspieler Jakub Moder und in der Verlängerung der Knipser vom Dienst, Neal Maupay, zum 2:1. In der 4. Runde empfängt sie nun Tottenham Hotspur.

Albion hat 37 seiner bisherigen 97 Ligabegegnungen mit Palace gewonnen, 25 unentschieden gespielt und 35 verloren. In den letzten fünf Spielen gegen die Eagles gab es jedoch keinen Sieg mehr, und in der Saison 2020/21 musste man zu Hause eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft vom Ex-Ingolstädter Pascal Groß erwartet den wieder fitten Kapitän Lewis Dunk in den Tagen zurück. Enock Mwepu und Jeremy Sarmiento sind dagegen weiterhin außer Gefecht, während Yves Bissouma für Mali beim Afrika-Cup spielt.

Crystal Palace: Analyse, Form & Bilanz

Crystal Palace geht mit einem 2:1-Sieg im FA Cup gegen Zweitligist Millwall in die Partie am Freitag. Michael Olise und der ehemalige Mainzer Jean-Philippe Mateta erzielten die Treffer im Den.

Die Eagles haben allerdings zwei ihrer letzten drei Premier-League-Spiele verloren, darunter auch die 2:3-Niederlage gegen West Ham United am Neujahrstag, von der die Mannschaft von Patrick Vieira nicht mehr zurückkommen konnte, nachdem sie in den ersten 45 Minuten des Spiels im Selhurst Park mit 0:3 in Rückstand geraten war.

Vor Sylvester hatte der Kristallpalast allerdings auch die Kanarienvögel aus Norwich mit 3:0 bezwungen; freilich ein Team auf dem letzten Platz, gegen das man keine Punkte auf dem Rasen liegen lassen will.

Mit einer Bilanz von 5 Siegen, 8 Unentschieden und 7 Niederlagen aus 20 Spielen liegt Palace mit 23 Punkten auf Platz 12 der Tabelle, vier Punkte hinter Brighton. Vieiras Mannschaft hat es auswärts schwer und konnte nur eines der neun Ligaspiele gewinnen.

Der momentan abwesende Wilfried Zaha ist mit fünf Treffern in dieser Saison zurückhaltend vor dem Tor gewesen. Allerdings netzte er in seiner Karriere acht Mal gegen Brighton ein und ist somit der gefährlichste Mann der Fußball-Geschichte gegen diesen Gegner.

Der schottische Mittelfeldspieler wird am Freitag zurückerwartet. Damit ist kein Spieler im Team verletzt oder krank, was beneidenswert ist. Jedoch sind die Afrika-Cup-Teilnehmer Zaha (für die Elfenbeinküste), Cheikhou Kouaté (für Senegal) und Jordan Ayew (für Ghana) derzeit nicht im Land.