Al-Hilal - Al-Jazira Tipp, Prognose & Quoten - 06.02.22

Ben am Sa., 05.02.2022 - 17:40
Mohamed Kanno und Moussa Marega beim Spiel von Riyad gegen Hertha (30.07.2021)
IMAGO / Matthias Koch

Das zweite Viertelfinale bei der FIFA-Klubweltmeisterschaft bestreiten am Sonntag-Nachmittag Asien-Champions-League-Sieger Al-Hilal Riad aus Saudi-Arabien und Gastgeber Al-Jazira Abu Dhabi aus den Emiraten gegeneinander. Letzterer Klub hatte sich in der Qualifikation sicher mit 4:1 gegen AS Pirae aus Ozeanien durchgesetzt.

Die Buchmacher sehen den amtierenden saudischen Meister als Favorit. In der Tat gewann Hilal bisher drei von vier Spielen gegen Al-Jazira und spielte ein Mal unentschieden.

Mali-Star Moussa Marega spielt bei Al-Hilal im Sturm

Al-Hilal Riad wurde letzten November zum zweiten Mal nach 2019 AFC-Champions-League-Sieger, als sie im Finale die Pohang Steelers aus Südkorea mit 2:0 besiegen konnten. Die Tore erzielten dabei Saudi-Arabiens Nationalspieler Nasser Al-Dawsari und der ehemalige Porto-Star Moussa Marega, der seit letzten Sommer vor Ort spielt.

In der Saudi Professional League sind die Blauen derzeit Vierter mit zehn Punkten Abstand auf Tabellenführer Ittihad. Mit zwei Niederlagen und sieben Unentschieden ließen sie in bisher 17 Ligaspielen zu viele Punkte liegen.

Das „Wüsten-Duell“ mit Al-Jazira lief aus ihrer Sicht bisher stets gut, denn sie gewannen 2011 beide Spiele mit 3:1 und 3:2 in der Champions League. 2016 trafen sie nochmal auf sie, auch in der Gruppenphase, und schlossen die Begegnungen mit 1:1 und 1:0 ab.

Hilal hatte nur eine kurze Pause zu Beginn des neuen Jahres eingelegt und befindet sich nach den Spielen gegen Al-Tai (4:0), Al-Taawoun (3:2) und Al-Batin (1:1) voll im Trott. Sollten sie ins Halbfinale kommen, erwartet sie dort der FC Chelsea.

Im Sommer spielte das Team von Trainer Leonardo Jardim, ehemals AS Monaco, auch einige Testspiele in Deutschland gegen Hertha und RB, wobei Marega und Mohamed Kanno (Foto) zu Einsatz kamen. Auch der Brasilianer Matheus Pereira tummelt sich im Team, während Bafétimbi Gomis zu Galatasaray zurückgekehrt ist.

João Victor als Dauerbrenner und Spielmacher bei Al-Jazira

Turnier-Ausrichter Al-Jazira Abu Dhabi konnte in der Quali locker mit 4:1 gegen den eingesprungenen Klub AS Pirae aus Tahiti gewinnen. Zayed Al Ameri, Ahmed Al Attas, Milos Kosanovic und Abdoulay Diaby sorgten dabei für die Treffer, während Mohammed Rabii auch ein Eigentor zugunsten der Polynesier unterlief.

Den Heimvorteil haben die Schwarz-Weiß-Gestreiften im Mohammed-bin-Zayed-Stadion sicher, jedoch konnten ihnen das bisher noch nie zu einem Erfolg gegen diesen Gegner verhelfen.

João Victor, der bis Sommer für den VFL Wolfsburg am Ball war, agiert als Zehner hinter der Spitze und kam auch über 90 Minuten gegen Pirae zum Einsatz. Derzeit fällt dafür Außenbahnspieler Khalfan Mubarak mit einer Muskelverletzung aus.

Die Mannschaft von Trainer Marcel Keizer stellt einen Großteil des Nationalteams der Vereinigten Arabischen Emirate. Derzeit sind Torwart Ali Khaseif, Abdalla Ramadan, Mohamed Omar Al Attas, Zayed Al Ameri und Abdulla Idress aktiv dabei, während viele andere im Blickfeld sind.

Derzeit ist der amtierende Meister der VAE nur Fünfter in der heimischen Liga und Al-Ain ist als Spitzenreiter und einem Spiel mehr bereits auf zehn Punkte entfleucht. Von daher muss das Team den Titel bereits abhaken, denn es finden bis Saisonende überhaupt nur noch drei Partien statt.

Unsere Prognose und Al-Hilal - Al-Jazira Tipp

Der saudische Rekordmeister und Rekordmeister Al-Hilal hatte bisher noch keine Probleme mit Al-Jazira aus den Emiraten, wenn die letzten Begegnungen auch schon etwas zurück liegen. Die Mannschaft, die im Winter auch an Kölns Anthony Modeste interessiert war, sollte genug im Tank haben, um den Turnier-Gastgeber auszuschalten.

Übrigens hat Hilal in der asiatischen Champions League jede Menge Schwergewichte aus dem Iran, Südkorea und dem eigenen Heimatland überwunden. Darunter war auch Shabab aus den Emiraten, die derzeit über Al-Jazira stehen.

Wir tippen auf einen Sieg von Hilal bei Buchmacher Bet-at-home mit der besten Quote von 1.83. Wenn Sie noch kein Konto dort haben, dann klicken Sie einfach den Link an. Mit dem Gutscheincode Gin10 erhalten Sie 10€ Wettguthaben nach Anmeldung auf Ihr Konto.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Al-Hilal Riad 1.83 @Bet-at-home
Unentschieden 3.75 @888Sport
Sieg Al-Jazira Abu Dhabi 4.40 @Mobilebet