Bilbao - Valencia Tipp, Prognose & Quoten - 10.02.22

Bilbaos Álex Berenguer springt über Valencias Toni Lato (25.09.2021)
IMAGO / ZUMA Wire

Erfolgshungriges Bilbao mischt Copa del Rey auf

Athletic Bilbao hatte sich am 3. Februar mit 1:0 erfolgreich gegen Real Madrid für die Niederlage in der Supercopa revanchiert und die Mannschaft von Carlo Ancelotti im Viertelfinale rausgeworfen. Der Held des Tages war Torschütze Álex Berenguer, auf dem Foto in Mintgrün gegen Valencia zu sehen.

In der 89. Minute erzielte der eingewechselte Linksaußen den einzigen Treffer der Partie und schoss seine Mannschaft damit ins Viertelfinale des Wettbewerbs. Athletic hatte zuvor auch mit 3:2 nach Verlängerung FC Barcelonas Copa del Rey-Verteidigung durchkreuzt und war anfangs mit 2:0 gegen Mancha Real erfolgreich weitergekommen.

Überhaupt ist Marcelinos Team zuletzt vom Glück begünstigt worden und bezwang hintereinander in La Liga Rayo Vallecano (1:0) und Espanyol Barcelona (2:1), wodurch der baskische Klub oben dran bleibt, auch wenn die Tabelle keinen Fortschritt wiedergibt, da oben alle fleißig mitpunkten. 

Nach 16 Minuten hatten sich die Löwen mit einem 2:1-Sieg in La Liga gegen Espanyol Barcelona dank der Treffer von Oihan Sancet und Iñigo Martínez für das Halbfinal-Hinspiel warmgeschossen, sodass die Mannschaft von Marcelino wettbewerbsübergreifend mit vier Siegen ins Halbfinale einzieht.

Drei dieser Siege wurden im eigenen Stadion San Mamés errungen, wo Los Leones jetzt endlich die Finalniederlagen in der Copa del Rey von 2020 und 2021 vergessen machen will. Zwar gewannen die Basken 24 Mal den Pokal, aber der letzte Titelgewinn ist 38 Jahre her.

Beim Sieg gegen Real Madrid musste Athletic auf Youngster Nico Williams verzichten, der sich eine Kniesehnenverletzung zugezogen hat. Der Angreifer wird voraussichtlich frühestens in vier Wochen wieder einsatzbereit sein. Zu Nico gesellt sich Unai Vencedor, der aber kurz vor einer Rückkehr steht.

Vier Neue inklusive Ilaix Moriba bei Valencia

Der FC Valencia hat einen längeren Weg in der Copa del Rey zurückgelegt und musste schon fünf Mal ran. Utrillas (3:0), Arenteiro (3:1 n.V.), Cartagena (2:1), Atlético Baleares (1:0) und Cádiz (2:1) mussten im Laufe des Turniers dran glauben.

Gegen Cádiz war es besonders schwer und die Valencianer kamen dank der Treffer von Gonçalo Guedes und Hugo Duro weiter. Deren Verteidiger Juan Cala sah in der 84. Minute noch die gelb-rote Karte.

In der Copa del Rey läuft es für das Team aus dem Mestalla gut, doch in La Liga schwächelt Valencia plötzlich nach dem so vielversprechenden Anfang. Man sollte jedoch berücksichtigen, dass die jüngsten Punktverluste teilweise gegen Spitzenteams wie Espanyol, Real Madrid, FC Sevilla, Atlético und Real Sociedad zu Stande kamen.

Da die Mannschaft von Pepe Bordalas Elfter in der Tabelle der Primera División ist, wird der Copa del Rey gewiss besonderes Augenmerk gewidmet. Acht Mal gewannen die Fledermäuse den Pott bereits und von den verbliebenen Teams sind sie hier das in jüngster Vergangenheit erfolgreichste Spaniens, was den Pokal angeht.

Ein Lichtblick für Valencia ist die Tatsache, dass 8 von 13 der letzten Spiele in den beiden Wettbewerben mit einem Sieg endeten. Das Hinspiel im Mestalla-Stadion endete 1:1 gegen Bilbao, wobei Iñigo Martínez und später Valencias Marcos André trafen. Die letzten drei Begegnungen mit ihnen endeten alle Remis.

Mittelfeldspieler Hugo Guillamon brach sich gegen Sociedad die Nase, kann aber nun mit einer Maske spielen, während Gabriel Paulista nach einer Oberschenkelblessur noch ein paar Wochen von seiner Rückkehr entfernt ist. Auch Torhüter Jasper Cillessen fehlt noch verletzt.

Im Winter haben sich die Blanquinegros mit RBs Ilaix Moriba, Tottenhams Bryan Gil, Basels Eray Cömert und Torwart Giorgi Mamardashvili von Dinamo Tiflis verstärkt. Tatsächlich sind alle vier nicht nur als Bankdrücker, sondern sind für die Startelf vorgesehen.

Unsere Prognose und Bilbao - Valencia Tipp

Athletic Bilbao hat schon zwei große Kaliber aus dem Wettbewerb entfernt und jetzt könnte den Basken auch der FC Valencia zum Opfer fallen. Wir erwarten allerdings in unserer Vorhersage heftigsten Widerstand von den Gästen, sodass man wie in den letzten drei Spielen zunächst von einem Unentschieden ausgehen kann.

Wenn es darum geht, wer den im Finale gegen Rayo oder Betis spielen wird, nun das wird sich voraussichtlich erst endgültig im Rückspiel am 2. März im Mestalla-Stadion entscheiden, aber Vieles spricht für die baskische Mannschaft. Die Prognose zur Torwette ist unter 2,5 Treffer mit der Quote 1.65 bei Mobilebet.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Bilbao 1.85 @Bet365
Unentschieden 3.50 @Bet365
Sieg Valencia 4.65
 @Mobilebet