RB Leipzig - Liverpool Tipp, Prognose & Quoten - 16.02.21

Aktualisiert 18.02.2021 - 00:00 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Mo Salah und Jordan Henderson vom Liverpool FC
Auf Mo Salah und Jordan Henderson kommt es bei Liverpool besonders an —
Foto: IMAGO / MB Media Solutions

Am Dienstagabend findet die Champions-League-Begegnung zwischen RB und dem FC Liverpool ausnahmsweise in der Puskas Arena von Budapest statt. Die Engländer hatten keine Sondereinreisegenehmigung für Deutschland erhalten, sodass das Achtelfinale-Hinspiel, wie einige andere Partien, in Ungarn stattfindet.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Liverpool gewinnt gegen RB - bei Betsson

Beste Quote: 2.37
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Über 1.5 Tore - bei ComeOn

Beste Quote: 1.23
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Mo Salah trifft irgendwann - bei ComeOn

Beste Quote: 1.80
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

RB Leipzig: Analyse, Form & Bilanz

Zum zweiten Mal nach letztem Jahr ist RB Leipzig ins Achtelfinale der Champions League gekommen. Dort begegnen sie einem englischen Verein, auf den sie noch nie getroffen sind.

Als Zweiter der Gruppe H qualifizierten sie sich hinter Paris SG und vor Basaksehir Istanbul sowie Manchester United. Wichtigster Schlüsselspieler war Angeliño, der herausragende Leistungen gezeigt hat, drei Tore schoss und fest von Manchester City verpflichtet wurde.

Zuletzt lief es in der Bundesliga gut, sodass die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann zwölf Punkte aus vier Spielen sammeln konnte. Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano, der im Sommer zu den Bayern wechseln wird, wurden geschont.

Verzichten muss der Trainer auf Dominick Szoboszlai, Konrad Laimer und Benjamin Henrichs.

Als nächstes ist RasenBallsport Sonntag in Berlin bei der Hertha dran.

Liverpool: Analyse, Form & Bilanz

Der FC Liverpool hat sich in seiner Gruppe als Erster gegen Bergamo, Amsterdam und Midtjylland durchgesetzt. Für den Champions-League-Sieger von 2019 waren insbesondere Mo Salah (Foto) und Diogo Jota in bestechender Form. Letzterer fällt leider immer noch aufgrund einer Knieverletzung aus.

Den silbernen Henkelpott durften die Reds bereits sechsmal in den Arm nehmen. 1977, 1978, 1981, 1984, 2005 und eben letztes Jahr gab es die Trophäe für den Sieg des Landesmeisterpokals beziehungsweise der Champions League, wie sie seit 1993 heißt.

Mit deutschen Vereinen hatte die Mannschaft aus der Musikstadt stets wenige Probleme. Nur Gladbach gewann bisher von fünf Begegnungen zwei, nämlich 1973 im UEFA-Cup (2:0) und 1978 im Landesmeisterpokal (2:1). Alle anderen Klubs, selbst die Bayern schafften höchstens einen Sieg bisher, wenn überhaupt.

Momentan befindet sich die Mannschaft von Jürgen Klopp offensichtlich in einer Krise. Sie verloren dreimal hintereinander, darunter das 1:3 am Samstag in Leicester. Allerdings führten sie da dank Salah. Innerhalb von sieben Minuten drehten die Foxes die Partie durch James Maddison, Jamie Vardy und Harvey Barnes.

Aber die Roten versagen nicht kollektiv, sondern es sind einzelne Aussetzer, wie der schlimme Patzer von Torwart Alisson zuletzt, die sie auf die Verliererstraße bringen.

Auf der langen Verletztenliste stehen unter Diogo Jota auch Virgil van Dijk, James Milner, Ben Davies, Caoimhin Kelleher, Divock Origi, Fabio Tavares, Joe Gomez, Joel Matip und der ehemalige RB-Spieler Naby Keita.

Schiedsrichter ist Slavko Vincic aus Slowenien.

Am Samstag empfängt die Mannschaft ihre Nachbarn von der anderen Seite des Stanley Parks, den FC Everton.