Olympique Marseille - Olympiakos Piräus Tipp, Prognose & Quoten - 01.12.20

Aktualisiert 03.02.2021 - 18:57 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Ahmed Hassan, Ruben Semedo, Olympiakos Piräus - Olympique Marseille 1:0
Im Hinspiel mit 1:0 erfolgreich: Ahmed Hassan (links) und Ruben Semedo
⚽ Foto: imago images / MB Media Solutions

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Unentschieden - bei NetBet

Beste Quote: 3.30
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Olympique Marseille: Analyse, Form & Bilanz

Nach einem mutmachenden 3:1 gegen den FC Nantes hat Olympique Marseille in der Champions League nun noch die Chance über Platz drei in die Europa League zu kommen. Eine Revanche mit mindestens zwei Toren Vorsprung gegen Olympiakos würde genügen.

Wegen der Gelb-Rot-Sperre aus dem Porto-Spiel wird Dortmunds ausgeliehener Argentinier Leonardo Balerdi aussetzen müssen. Ziemlich fraglich sind zudem Nemanja Radonjic, der Muskelbeschwerden hat und Morgan Sanson, der gegen Nantes noch krank war. Grund zum Jubel gab es übrigens endlich für Stürmer Darío Benedetto, der am Samstag endlich seinen ersten Treffer feiern konnte.

Ein Unentschieden genügt Piräus zur Europa League

Mit einem Punkt qualifiziert sich Olympiakos Piräus zumindest für den Verbleib in der Europa League. Die Mini-Chance auf das Champions-League-Achtelfinale kann nur noch über den FC Porto gelingen. Dazu darf der portugiesische Meister allerdings überhaupt nicht mehr punkten.

SARS-Covid-19 hat auch bei den Griechen zugeschlagen und Lazar Randljelovic sowie Torschütze Ahmed Hassan aus dem Hinspiel (Foto) außer Gefecht gesetzt. Es ist unklar, wieweit ihr Genesungsprozess fortgeschritten ist. Alles Gute! Frankreichs Nationalmannschafts-Legende Mathieu Valbuena fehlt ebenso verletzt. Trotzdem hat Trainer Pedro Martins etliche Alternativen für seine Startformation. Wahrscheinlich von Beginn an dabei sind die aus Deutschland bekannten Fortounis (Kaiserslautern), Holebas (1860 München) und Rafinha (Bayern, Schalke).

Schiedsrichter ist Jesus Gil Manzano aus Spanien.

Olympiakos Piräus: Analyse, Form & Bilanz