Inter - Real Madrid Tipp, Prognose & Quoten - 15.09.21

14.09.2021 - 18:06 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Inter Mailand gegen Real Madrid; Nicolò Barella und Eden Hazard
Madrids Eden Hazard (rechts, mit Inters Nicolò Barella) traf letzten November in Mailand per Elfmeter —
Foto: IMAGO / AFLOSPORT

Wie im vergangenen Jahr darf Inter Mailand wieder gegen Real Madrid bereits in der Gruppenphase ran. Für die Italiener gingen beide Begegnungen nicht gut aus (2:3 und 3:2) und sie schieden komplett aus. Für die Königlichen waren sie dafür ein willkommener Punktelieferant und ermöglichten mitunter den Einzug ins Achtelfinale.

Die Online Wettanbieter sehen ein extrem enges Duell voraus, in dem die Nerazzurri ganz leichter Favorit sind, trotz der für sie schlechten Erfahrung in der letzten Champions-League-Spielzeit.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Doppelte Chance: X oder 2 - bei Mr Green

Beste Quote: 1.58
100% bis 100€ Neukundenbonus

Unentschieden keine Wette: Real Madrid gewinnt - bei 888Sport

Beste Quote: 2.00
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Karim Benzema gibt eine Vorlage - bei Mr Green

Beste Quote: 6.00
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Inter Mailand: Analyse, Form & Bilanz

Seit der triumphalen Champions-League-Saison 2009/10 unter Jose Mourinho hat Inter Mailand nur zwei Mal die Gruppenphase überstanden und sich nur fünf Mal überhaupt für den Wettbewerb qualifiziert.

Die Blau-Schwarzen hatten danach eine schwierige Zeit mit neuen Eigentümern und einer Vielzahl von Trainern zu durchstehen. Bis heute klingen die finanziellen Schwierigkeiten nicht ab, jedoch konnte man in der letzten Spielzeit mehr Stabilität und sportlichen Fortschritt erkennen.

Die Mannschaft von Simone Inzaghi hat vier ihrer letzten fünf Spiele gegen Los Blancos in einem europäischen Wettbewerb verloren. Um in der Königsklasse trotz der seltsamen finanziellen Einschränkungen mitzuhalten, die hauptsächlich Gehälter betrafen, haben die Nerazzurri üppig auf dem Transfermarkt zugegriffen.

Die Abgänge von Romelu Lukaku, Achraf Hakimi und Matteo Politano sollen durch die Verpflichtungen von Hakan Calhanoglu, Denzel Dumfries, Zinho Vanheusden, Edin Dzeko und Joaquín Correa aufgefangen werden. Könnte klappen, muss aber nicht.

Bisweilen fehlen Stefano Sensi, Gabriel Brazão und Alessandro Bastoni verletzt, während bei Christian Eriksen noch ermittelt wird, wann und wie er mit dem Herzschrittmacher in Italien spielen darf.

Letzte Spiele:

Nach dem Gewinn des ersten Scudetto seit über zehn Jahren haben die Mailänder ihre Titelverteidigung mit beeindruckenden 4:0- und 3:1-Siegen gegen den CFC Genua und Hellas Verona begonnen, bevor am vergangenen Wochenende ein unterhaltsames 2:2 bei Sampdoria heraussprang.

Die Mannschaft von Simone Inzaghi ging in der ersten Halbzeit durch Treffer von Federico Dimarco und Lautaro Martínez zweimal in Führung, doch die Gastgeber glichen jeweils aus und sorgten so für eine gerechte Punkteteilung im Luigi Ferraris-Stadion.

Real Madrid: Analyse, Form & Bilanz

Unter der Leitung des ehemaligen Trainers Zinedine Zidane beendete Real Madrid die letzte Saison als Gruppenerster vor Inter Mailand und Shakhtar Donetsk, bevor sie in der K.-o.-Phase auch Atalanta und Liverpool entzauberten. Im Halbfinale scheiterte Real schließlich am späteren Meister Chelsea mit 1:1 und 0:2.

Zuletzt kamen die rund 25.000 Zuschauer gegen Celta Vigo voll auf ihre Kosten, denn sie sahen einen Hattrick von Karim Benzema, während Vinicius Junior und Sommerneuzugang Eduardo Camavinga sich ebenfalls in die Torschützenliste eintrugen (5:2).

Die Spanier haben eine beeindruckende Bilanz gegen italienische Mannschaften: 12 der letzten 13 Spiele in der Champions League wurden gewonnen, darunter auch die letzten beiden gegen Inter in der vergangenen Saison.

Trainer Carlo Ancelotti gewann die Champions League 2013/14 mit den Galaktischen und hat immer noch die höchste Siegquote (76 %) aller Übungsleiter, die jemals mindestens 20 Spiele begleitet haben.

Der routinierte Italiener kehrt am Mittwochabend auf gewohntes Terrain zurück, denn gegen die Landsleute ist er nicht nur als Spieler oft angetreten, er hat bereits 32 Mal gegen sie als Trainer am Seitenrand gestanden. Und meistens gewann er dabei mit seinen Vereinen Parma, Juve, Milan und Neapel.

Viele Kicker fehlen bei Real, unter anderem Toni Kroos, Gareth Bale, David Alaba, Luka Jovic, Ferland Mendy, Marcelo und Dani Ceballos.

Letzte Spiele:

Nach dem 5:2-Sieg zuletzt in La Liga gegen Celta Vigo gehen „Los Blancos“ am Mittwoch in das erste Spiel der Gruppenphase. Neuerdings sind sie endlich wieder im Santiago Bernabeu am Ball, das sie pandemiebedingt nicht nutzten, da man das Fassungsvermögen ohnehin nicht hätte auslasten können.

Real steht punktgleich mit Valencia und Atlético Madrid oben in der Tabelle der Primera División und hat drei Partien gewonnen sowie gegen Levante 3:3 gespielt.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Inter graut es ein wenig vor erneuten Duellen nach den letzjährigen Pleiten gegen Real (2:3 und 0:2), aber im direkten H2H-Vergleich ist die ewige Bilanz noch fast ausgeglichen: Sieben Mal gewannen die Italiener, acht Mal die Spanier und zwei Mal kam es zur Punkteteilung.