SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05 Tipp, Prognose & Quoten - 12.02.22

Silvan Widmer und Christian Günter mit Mainz und Freiburg (18.09.2021)
IMAGO / Rene Schulz

Kevin Schlotterbeck fehlt als Einziger beim SC Freiburg

Freiburg wirkte gegen die Konkurrenten aus dem eigenen Bundesland, Hoffenheim im DFB-Pokal und Stuttgart in der Liga, in überlegener Form, dann kam am vergangenen Wochenende beim 0:1 beim 1. FC Köln ein kleiner Rückschlag.

Dabei hatte Roland Sallai das Tor der Gastgeber durch Anthony Modeste sogar ausgeglichen, aber die Schiedsrichter waren besonders streng und sahen Nico Schlotterbeck im Abseits. Der Verteidiger stand knapp näher zum Tor, war jedoch relativ teilnahmslos und seitlich vor Torhüter Schwäbe.

Als Tabellenfünfter haben die Breisgauer jegliche Saisonvorgabe mehr als erfüllt und Union Berlin liegt nur ein Punkt vor ihnen auf dem Champions-League-Platz. Bis Mainz auf Rang Zehn sind alle Teams nahe beisammen, sodass an jedem Spieltag das Tabellenbild durcheinander gewürfelt werden kann.

Mit dem SCF und den Mainzern treffen nach den Bayern zwei der besten Defensiv-Teams der Liga aufeinander. Das Hinspiel zeigte mit dem Ergebnis 0:0, zu was die Mannschaften in der Lage sind, wenn es ums Verteidigen geht. Im Vorwärtsgang haben die Badener drei Tore mehr erzielt (33).

Trainer Christian Streich deutete an, wie es aussehen könnte: „Es kann gut sein, dass es wieder wenig Torchancen gibt, weil Mainz und wir nicht selten gut verteidigen.“ In diesem Duell müssen die Breisgauer voll dagegenhalten mit Dynamik und Präsenz. Corona-bedingt fehlt dabei Keven Schlotterbeck in Isolation.

Jeremiah St. Juste hat bei Mainz erneut Schulterprobleme

Obwohl die Mainzer also fünf Plätze hinter dem Gegner liegen, könnten sie diesen mit einem Sieg im Optimalfall überholen, mit drei Punkten weniger auf dem Konto. Aber man ist nicht alleine in dieser Tabellenregion, denn auch Köln, Leipzig, Hoffenheim und Frankfurt mischen in der oberen Hälfte mit.

Die Mannschaft von Bo Svensson verliert seit November immer auswärts und gewinnt immer zu Hause. Unentschieden gab es seit dem 21. November beim 1:1 gegen Köln zwar nicht mehr, aber das Hinspielergebnis von 0:0 gegen den SCF gibt zu denken.

Jae-sung Lee und Moussa Niakhaté erzielten letzten Samstag gegen Hoffenheim innerhalb von vier Minuten die Treffer und brachten die Rheinhessen auf beeindruckende Weise zurück in die Erfolgsspur, und das gegen eine Mannschaft, die ebenfalls noch auf einen Platz unter den ersten Vier hofft.

Wie schaffen das die Nullfünfer? Der FSV überlässt vielen Gegnern das Agieren und stellt sich kompakt ins Feld, verteidigt aggressiv und rückt dann teilweise unangenehm hinten raus. Eine große Anzahl gewonnener Zweikämpfe und die höchste Zahl an Fouls in der Liga belegen das.

Die Fans können insgeheim von europäischem Fußball träumen, auch wenn der noch in weiter Ferne scheint. Vier Mal kam Mainz bisher in UEFA-Cup, Europa-League-Quali oder Europa League, zuletzt in der Saison 2016/17. Jedoch war dort immer früh Endstation. 

Auch dem FSV fehlt nur ein Spieler: Jeremiah St. Juste hat erneut Probleme mit der Schulter und ist zu einem Spezialisten in den Niederlanden gereist. Daher wird womöglich wieder die Dreierkette mit Alexander Hack, Stefan Bell und Moussa Niakhaté in der Verteidigung spielen.

Unsere Prognose und Freiburg - Mainz Tipp

In einer wohl ausgeglichenen Angelegenheit zwischen zwei so defensiv gut organisierten Mannschaften wird eine Einzelaktion den Ausschlag geben. Freiburg ist gegen Mainz der Heimsieg oder ein Unentschieden zuzutrauen. Letzteres gab es ja in der Arena im September mit dem 0:0.

Die Quoten dazu sind bei den Online Wettanbietern ähnlich und die beste findet sich mit 1.31 bei Bet-at-home. Wahrscheinlich sind auch unter 2,5 Tore mit der Quote 1.85 bei Mobilebet. Für die riskante Wette Vincenzo Grifo erzielt das 1. Tor und SC Freiburg gewinnt 1:0 gibt BildBet die geboostete Quote von 34.00.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Freiburg 2.15 @888sport
Unentschieden 3.50 @BildBet
Sieg Mainz 3.60 @Mobilebet