Mainz - Freiburg Tipp, Prognose & Quoten - 18.09.21

17.09.2021 - 09:53 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
1. FSV Mainz gegen SC-Freiburg (1:0); Vincenzo Grifo und Jonathan Burkhardt
Vincenzo Grifo und Jonathan Burkhardt erlebten im März den 1:0-Sieg von Mainz —
Foto: IMAGO / HMB-Media

Sowohl der 1. FSV Mainz 05 als auch der SC Freiburg sind prima in die Saison 2021/22 gestartet. Die beiden Mannschaften stehen nach den ersten vier Spieltagen auf den Plätzen vier und fünf der Bundesliga. Somit setzt sich ihr positiver Trend aus dem Vorjahr ohne Weiteres fort.

Für die Online Wettanbieter sind die Rheinhessen leichter Favorit, was durch die Ergebnisse der letzten Spielzeit untermauert wird.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Doppelte Chance: 1 oder X - bei 888Sport

Beste Quote: 1.29
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Unentschieden keine Wette: Mainz gewinnt - bei BildBet

Beste Quote: 1.50
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Treffen beide? Ja - bei Neobet

Beste Quote: 1.68
rate
100% bis 150€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

1. FSV Mainz 05: Analyse, Form & Bilanz

Nicht jeder hätte erwartet, dass Mainz nach den ersten Spielen auf einem Champions-League-Platz steht. Trainer Bo Svensson misst dem nicht viel Bedeutung zu. Für ihn hat die Tabelle nach dem vierten Spieltag keine Bedeutung.

Allerdings hat der FSV mit ihm eine schier unglaubliche Serie hingelegt. Zur Erinnerung: Als er vor dem 9. Januar übernahm, lag der Klub abgeschlagen auf dem letzten Platz und wer auf die Rettung getippt hätte, wäre von den Buchmachern mit astronomischen Quoten bedacht worden.

Dann sammelte der Faschingsverein 33 Punkte in der Rückrunde und weitere neun in der neuen Saison. Zudem scheint das Team sogar noch stabiler zu werden und trotz der Abgänge von Robin Quaison oder Levin Öztunali entwickeln sich Verbliebene wie Jonathan Burkardt prächtig.

Der französische Eckpfeiler Moussa Niakathé erlitt eine mittelschwere Muskelverletzung, weswegen er wohl erst wieder im November oder Ende Oktober auf dem Rasen zu sehen sein wird. Auch der wieder von Svensson erfolgreich eingefügte Linksverteidiger Aarón Martín fehlt mit Leistenbeschwerden.

Letzte Spiele:

Ausgerechnet gegen Aufsteiger Bochum kam es zur einzigen Bundesliga-Niederlage, ansonsten gewann der FSV gegen RB (1:0), Fürth (3:0) und Hoffenheim (2:0). Zuletzt waren Jonathan Burkardt und Marcus Ingvartsen die Torschützen gegen die TSG und wieder mal stand am Ende die Null.

SC Freiburg: Analyse, Form & Bilanz

Dass auch der SC Freiburg plötzlich ungeschlagen Fünfter sein kann, verwundert die aufmerksamen Bundesliga-Fans auch immer weniger. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden steht der SCF auf einem Europa-League-Platz und ist so gut wie noch nie in eine Bundesliga-Saison gestartet.

Zuletzt war Köln letzte Woche zu Gast im Dreisam-Stadion und in einer unterdurchschnittlichen Leistung retteten die Gastgeber dank eines Eigentors von Rafael Czichos in der 89. Minute einen Punkt. Zuvor waren die Geißböcke durch ihren Knipser in alter Form, Anthony Modeste, in Führung gegangen.

Nachdem die Freiburger in der vergangenen Saison in beiden Bundesligabegegnungen gegen den FSV unterlegen waren, wollen sie nun am Wochenende Revanche nehmen. Was dafür spricht ist der Fakt, dass die Torschützen Jean-Philippe Mateta und Robin Quaison zu Crystal Palace beziehungsweise Al-Ettifaq abgewandert sind.

Der eigene Torschütze, Nils Petersen, ist dagegen seinem SC weiterhin treu und in sechs Jahren im Breisgau zur Institution geworden. Auch wenn ihm momentan Lucas Höler und Woo-yeong Jeong den Rang abgelaufen haben, wird die als Joker gefährliche Nummer 18 stets eingewechselt.

Unterdessen muss Trainer Christian Streich weiter auf Jonathan Schmid verzichten, der mit dem Covid-19-Virus ausfällt, sowie auf die verletzten Nicolas Höfler und den Youngster aus dem eigenen Stall, Kimberly Ezekwem.

Letzte Spiele:

Die Badener müssen erst noch bezwungen werden. Bisher bezwangen sie Würzburg 1:0 im DFB-Pokal und hielten sich schadlos gegen Bielefeld (0:0), Dortmund (2:1), Stuttgart (3:2) und Köln (1:1).

Direkter-Vergleich & Statistiken

Das 3:1 von Freiburg in Mainz letzte Saison war der erste Auswärtssieg jemals vor Ort in der Arena oder im alten Bruchweg. Nach 45 Duellen sind die Mainzer in der ewigen Bilanz mit zwei Siegen vorne, wobei es häufige 13 Mal ein Remis gab. Eine solche Punkteteilung hat es allerdings seit 2014 (2:2) nicht mehr gegeben.