Leverkusen - Mainz Tipp, Prognose & Quoten - 25.09.21

24.09.2021 - 10:29 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Bayer Leverkusen gegen 1. FSV Mainz (2:2); Bundesliga; Jeremiah St. Juste, Lucas Alario und Stefan Bell
Lucas Alario legte im Februar mit dem Toreschießen für Bayer gegen Mainz los —
Foto: IMAGO / Team 2

In der BayArena treffen am Samstag mit Bayer Leverkusen und Mainz 05 zwei der Top-Teams der ersten Bundesliga-Wochen aufeinander. Die Gastgeber befinden sich unter ihrem neuen Trainer Seoane auf einem Champions-League-Platz, während die Gäste nur einen Platz dahinter liegen und unerwartet an ihre starke Form der letzten Saison anknüpfen.

Die Werkself bleibt für die Online Wettanbieter der Favorit für diese Partie.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Unentschieden - bei BildBet

Beste Quote: 4.10
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Unentschieden und beide treffen - bei BildBet

Beste Quote: 5.00
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Anzahl der Tore von Leverkusen: 1-2 - bei Neobet

Beste Quote: 1.66
rate
100% bis 150€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Bayer 04 Leverkusen: Analyse, Form & Bilanz

15 Tore in den ersten Spielen sind gute alte Offensiv-Fußball-Tradition für Bayer Leverkusen, die auch Chefcoach Gerardo Seoane fortführt. Zwar waren die Leistungen bisher nicht perfekt und die Ergebnisse manchmal schmeichelhaft, doch dies unterstreicht die Kaltschnäuzigkeit und große Effektivität der Mannschaft.

Am vergangenen Wochenende ging die Werkself in Stuttgart mit 2:0 durch Robert Andrich und Patrik Schick in Führung. Nachdem Andrich nach 31 Minuten zunächst Gelb sah, die Kartenfarbe nachträglich aber in Rot gewandelt wurde, kam der VFB durch Orel Mangala noch einmal heran.

Youngster Florian Wirtz war mit einem frech abgefangenen Ball und direktem Konter der Star der Partie und sorgte mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung: 3:1.

Während Andrich jetzt gesperrt ist, können Edmond Tapsoba, Exequiel Palacios, Niklas Lomb, Timothy Fosu-Mensah und Julian Baumgartlinger verletzungsbedingt nicht mit dabei sein.

Letzte Spiele:

Mit drei Siegen, einem Remis und einer Niederlage aus den ersten fünf Spielen stehen die Gastgeber an diesem Wochenende auf dem vierten Platz. Der einzige Rückschlag war die 3:4-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund vor zwei Wochen, doch der 3:1-Auswärtssieg bei starken Stuttgartern am vergangenen Wochenende dürfte die positive Stimmung wieder belebt haben.

1. FSV Mainz 05: Analyse, Form & Bilanz

Letzte Saison im Oktober verlor Mainz zu Hause mit 0:1 gegen Bayer mit 0:1 durch ein Alario-Tor. Damals war noch Jan-Moritz Lichte als Trainer angestellt. In der Rückrunde Mitte Februar war das Wunder von Bo Svensson schon am laufen und das Team drehte eine Führung durch Alario und Schick noch kurz vor Abpfiff durch Robert Glatzel und Kevin Stöger.

Dieses 2:2 war eines der vielen guten Ergebnisse, die letztlich beim Klassenerhalt mithalfen. Die Gäste liegen nun sogar nur einen Platz hinter ihrem Gegner vom Wochenende, nachdem sie in der Liga bisher eine identische Bilanz aufweisen. Alleine die Tordifferenz ist schlechter.

Svensson hat mit seiner Mannschaft ein starkes defensives Fundament aufgebaut, wobei Solidarität in der Mannschaft besondere Bedeutung erhält. Es fällt nicht nur auf, dass die Neuzugänge Anderson Lucoqui und Silvan Widmer gut reinpassen, auch Rückkehrer Aarón Martín spielte zumindest am Anfang der Saison wieder eine gute Rolle.

Der Spanier ist Moment offenbar nicht vollkommen fit, während Ádám Szalai und Moussa Niakhaté mit Verletzungen ausfallen.

Letzte Spiele:

Die Siege gegen RB (1:0), Greuther Fürth (3:0) und Hoffenheim (2:0) wurden allesamt ohne Gegentor errungen, und wenn man das torlose Unentschieden am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Freiburg hinzurechnet, haben die Nullfünfer die beste Defensive der Liga. Einzige Niederlage war das 0:2 in Bochum.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Die Hälfte der 31 Begegnungen im H2H-Vergleich gewann Leverkusen (16). Zehn Mal setzte sich Mainz durch und lediglich fünf Unentschieden gab es. In der Rückrunde 2016/17 gewannen die Gäste zum letzten Mal in der BayArena (2:0). Damals trafen Stefan Bell und Levin Öztunali beim Überraschungssieg.