Leverkusen - Augsburg Tipp, Prognose & Quoten - 22.01.22

20.01.2022 - 14:24 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Augsburg gegen Leverkusen; Jonathan Tah und Florian Niederlechner am 28.08.2021
Florian Niederlechner (mit Jonathan Tah) traf im Hinspiel ins eigene Netz und ins richtige —
Foto: IMAGO / Krieger

Bayer Leverkusen ist für den FC Augsburg ein wahrer Angstgegner. Noch nie konnten die Schwaben gegen die Werkself gewinnen. Acht Unentschieden gelangen allerdings schon, wovon zuletzt vor vier Jahren ein 0:0 in der Bundesliga vor Ort in der BayArena heraussprang. Außerdem gab es ein 1:1 vor einem Jahr im Schwabenstadion.

Wann kommt also der erste FCA-Sieg? Laut Buchmachern ist die Zeit noch nicht reif und Bayer 04 klarer Favorit nach Quoten. Unterdessen steht Nadiem Amiri vor einem Wechsel nach Italien. Der CFC Genua ist in Verhandlungen und könnte den offensiven Mittelfeldspieler gut gebrauchen.

Leverkusen - Augsburg Tipp: Infos

  • Anstoß: Samstag, 22. Januar 2022, um 15:30 Uhr
  • Austragungsort: BayArena in Leverkusen (750 Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: Bundesliga, 20. Spieltag
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf DAZN

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Leverkusen gewinnt - bei XTip

Beste Quote: 1.45
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Über 2,5 Tore - bei MobileBet

Beste Quote: 1.57
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Patrik Schick trifft irgendwann - bei Bet365

Beste Quote: 1.83
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Bayer 04 Leverkusen: Analyse, Form & Bilanz

Mit der englischen Woche im DFB-Pokal hatte Leverkusen nichts mehr zu tun, da man bereits im Oktober an Karlsruhe gescheitert war. Ebenso der FCA, der sich zu jener Zeit dem VFL Bochum geschlagen gegeben hatte. So konnten sich beide eine Woche auf das Samstagsspiel vorbereiten.

Zuletzt hatte Bayer gefährlich gewirkt, als sie 2:1 in Gladbach gewannen. Zwar mit ein bisschen weniger Ballbesitz im Borussia-Park, aber viel mehr Schüssen auf Yann Sommers Tor, waren es Robert Andrich und Patrik Schick, die ihre Mannschaft in Führung brachten. Nico Elvedi verkürzte noch für die Fohlenelf, aber es reichte nicht.

Für Torwart Lukas Hradecky war der Sieg im rheinischen Duell nach langer Durststrecke besonders wichtig: „Das kannst du nicht trainieren, das musst du dir in den Spielen verdienen. Ich kann den Stürmern tausend Mal verzeihen, wenn sie eine Konterchance vergeben, aber entscheidend war, wie die Jungs auch nach hinten gelaufen sind“

Bayer ist zwar ein besonders bissiges Bundesliga-Team, aber die Quote von gewonnenen Zweikämpfen ist für ihre Verhältnisse schlecht. Jetzt wird es besser, seitdem einige Spieler ihre aggressive Spielweise auch in faire Auseinandersetzungen um den Ball kanalisieren, wie etwa Moussa Diaby oder Patrik Schick.

Sollte jetzt Konstanz einkehren, dann könnte der Tabellendritte sogar Jagd auf Dortmund und Bayern vor sich machen. Die Abstände sind mit acht beziehungsweise 14 Punkten zwar schon groß, aber eine Siegesserie könnte sie dennoch heranführen.

Im Hinspiel im Schwabenstadion hatte Bayer 04 mit 4:1 seine Überlegenheit bewiesen. Eigentore von Iago und Niederlechner sowie die Treffer von Schick und Wirtz kamen ihnen zu Pass, während Niederlechner seinen Fehlschuss ins eigene Netz auch mit einem Ehrentreffer halbwegs korrigieren konnte.

Während Nadiem Amiri wohl bald südlich der Alpen spielt, sind Odilon Kossounou und Edmond Tapsoba beim Afrika-Cup unterwegs. Daley Sinkgraven, Exequiel Palacios, Andrey Lunev, Julian Baumgartlinger und Charles Aránguiz sind verletzt, wohingegen Kerem Demirbay seine Gelbsperre absitzt. Niklas Lomb ist Covid-19-positiv.

FC Augsburg: Analyse, Form & Bilanz

Was haben die Augsburger ihren Gastgebern entgegenzusetzen? Gute Nachrichten gibt es zumindest mit Florian Niederlechner (Foto), der nicht nur wieder fit ist, sondern dessen Vertrag auch automatisch bist 2023 verlängert wurde. Seit Wechsel zum glamourösen MLS-Club Chicago Fire FC muss also noch ein bisschen warten.

Der FCA gewann zwar vier Spiele in Folge nicht mehr, verlor aber auch nur eines in Hoffenheim (1:3). Gegen die Eintracht aus Frankfurt drehten die Fuggerstädter einen Rückstand erzielt von Daichi Kamada noch durch Michael Gregoritsch in ein 1:1. Niederlechner hatte sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, vergab aber.

Augsburg ist auf Platz 15 mit 19 Punkten stehend unten dabei, umgeben von Teams wie Hertha, Wolfsburg, Bielefeld und Stuttgart, denen alle auch mal eine kleine Siegesserie zuzutrauen ist. Von daher muss die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl darauf achten, nicht irgendwann in Abstiegsgefahr zu geraten.

Einen Vorteil haben die Bayrischen Schwaben durch den Fakt, dass nur Tobias Strobl fehlt. Ansonsten kann Weinzierl aus dem Vollen schöpfen. Sogar Arne Maier kann wieder mit Niklas Dorsch oder Carlos Gruezo im Mittelfeld spielen. Im Sturm kann zwischen Gregoritsch, Niederlechner, Pepi, Cordova und Finnbogason gewählt werden.