Köln - Bayern Tipp, Prognose & Quoten - 15.01.22

14.01.2022 - 15:25 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Bayern gegen Köln; Mark Uth und Dayot Upamecano am 22.08.2021
Bayerns Dayot Upamecano musste Kölns Mark Uth im Hinspiel einmal entwischen lassen —
Foto: IMAGO / Ulrich Hufnagel

Köln gegen Bayern, das ist ein Bundesliga-Klassiker obersten Kalibers. Die Gastgeber sind dabei besser in die Rückrunde gestartet und haben direkt mal die Hertha mit 3:1 auswärts überrumpelt. Die Gäste unterlagen wieder Gladbach mit 1:2, einem Angstgegner, der ihnen schon das Weiterkommen im DFB-Pokal vermiest hat.

Inzwischen hatte sich der Meister allerdings ein wertvolles Punktepolster erarbeitet, das nicht so schnell aufgebraucht ist. Selbst jetzt beträgt der Abstand auf Borussia Dortmund noch sechs Punkte. Dementsprechend bleiben die Gäste Favorit der Buchmacher.

Köln - Bayern Tipp: Infos

  • Anstoß: Samstag, 15. Januar 2022, um 15:30 Uhr
  • Austragungsort: Müngersdorfer Stadion in Köln (750 Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: Bundesliga, 19. Spieltag
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf Sky

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Bayern gewinnt - bei MobileBet

Beste Quote: 1.35
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Robert Lewandowski trifft irgendwann - bei 888Sport

Beste Quote: 1.36
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Bayern gewinnt & beide Teams treffen - bei BildBet

Beste Quote: 2.37
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

1. FC Köln: Analyse, Form & Bilanz

Wolfsburg, Stuttgart und Hertha BSC haben die Kölner hintereinander bezwungen und sich damit klammheimlich auf Rang Sechs geschoben. Verwundern tut das niemanden mehr, der die bemerkenswerten Leistungen der Mannschaft von Steffen Baumgart in der Hinrunde beobachtet hat.

Durch einen Doppelschlag von Anthony Modeste und Ondrej Duda in der ersten Halbzeit gingen die Geißböcke mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause gegen Berlin. Jan Thielmann hatte in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte zudem noch eine Antwort auf Vladimir Daridas Treffer parat. Die drei Punkte gingen also mit ins Rheinland.

Neben dem Ergebnis war auch die Leistung beeindruckend, denn die Baumgarts Mannschaft gehört weiterhin zu den Überraschungsmannschaften der bisherigen Bundesligasaison.

Der ehemalige Trainer des SC Paderborn hat eine Mannschaft, die in der letzten Saison unter Markus Gisdol und Friedhelm Funkel nur knapp dem Abstieg in die 2.Bundesliga entging, zu einem Europa-Anwärter gemacht, der immer auf Sieg spielt.

Mit nur vier Niederlagen in den ersten 18 Spielen liegen die Domstädter vor dem Wochenende 10 Punkte über den Abstiegsrängen und nur zwei Punkte hinter Freiburg auf dem Champions-League-Platz. Eine dieser Niederlagen kassierten die Geißböcke am zweiten Spieltag in der Allianz-Arena mit 2:3, wobei sie sich tapfer wehrten.

In der ersten Halbzeit hielt die Defensive dort stand, bis Robert Lewandowski und Serge Gnabry den Meister in Führung brachten. Anthony Modeste und Mark Uth schlugen eiskalt zurück und konnten tatsächlich ausgleichen. Mit schöner Einzelleistung besiegelte letztlich Gnabry den Bayern-Sieg.

Zuletzt gewann der FC am 5. Februar 2011 gegen die Bayern. Damals hatten Mario Gómez und Hamit Altintop die Gäste schon mit 2:0 in Führung gebracht, aber die Hausherren gewannen noch mit 3:2, da Christian Clemens und zwei Mal Milivoje Novakovic die Partie drehen konnten.

Jorge Meré nach Mexiko?

Nach den Abgängen von João Queirós, Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos und Sava Cestic haben in einem halben Jahr vier Verteidiger den Effzeh verlassen. Jetzt droht auch noch der Abgang von Jorge Meré zum FC América aus Mexiko-Stadt. Wenn dies geschieht, muss personell nachgelegt werden.

Marvin Obuz ist unterdessen erkrankt und Ellyes Skhiri spielt sehr erfolgreich mit Tunesien beim Afrika-Cup. Dafür sind Kingsley Schindler und Sebastian Andersson wieder gesund und können gegen den Klub-Weltmeister auflaufen.

Bayern München: Analyse, Form & Bilanz

Bayern unterlag immer noch ein bisschen überraschend mit 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Freitagabend. Dabei scheint die Fohlen-Elf einfach das passende Rezept zum Favoritensturz gefunden zu haben, seitdem Adi Hütter dort das Zepter schwingt.

Allerdings war die Mannschaft von Julian Nagelsmann in der vergangenen Woche stark von Corona-Fällen betroffen, sodass Marcel Sabitzer in der Verteidigung, Sven Ulreich zwischen den Pfosten, Malik Tillman in seinem erst sechsten Spiel für den Verein und die Ersatzbank mit Jugendlichen besetzt werden musste.

Zur Wahrheit gehört auch, dass der FCB auch hier mehr Ballbesitz hatte und mehr Torschüsse verzeichnete. Gladbachs Torwart Yann Sommer gelangen erneut mehrere Glanzparaden und die Treffer von Florian Neuhaus sowie Stefan Lainer waren kaltschnäuzig erzielt worden.

Es gab nun drei Vereine in dieser Saison, die den Münchnern die Suppe versalzen konnten: Außer Gladbach schafften das Frankfurt (1:2) und Augsburg (1:2). Wer sie kennt, der weiß, dass sie jedesmal umso giftiger zurückschlugen.

Nach der Krankheits-Welle kommen Manuel Neuer, Corentin Tolisso, Dayot Upamecano, Tanguy Nianzou, Omar Richards, Lucas Hernández und Leroy Sané gesund zurück. Alphonso Davies erlitt (wahrscheinlich) infolge der Corona-Erkrankung eine Myokarditis, durch die er lange ruhen muss, damit sie vollständig verheilt.

Kingsley Coman ist weiterhin verletzt und muss wie Leon Goretzka und Josip Stanisic auf seine Rückkehr warten. Bouna Sarr und Eric Maxim Choupo-Moting spielen für ihre Länder beim Afrika-Cup.