Hertha - Gladbach Tipp, Prognose & Quoten - 23.10.21

21.10.2021 - 16:17 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach; 10.04.2021
Santiago Ascacíbar (18, mit Florian Neuhaus) schoss das 1:0 für die Hertha im April —
Foto: IMAGO / Nordphoto

Das Samstagabendspiel in der Bundesliga führt Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach zusammen. An gleicher Stelle spielten beide Teams im April 2:2, als die Berliner um den Klassenerhalt kämpften. Santiago Ascacíbars und Jhon Córdobas Tore umrahmten dabei die Treffer von Alassane Plea und Lars Stindl.

Die Online Wettanbieter sehen Gladbach jetzt nicht mehr als so krassen Favoriten an, aber die Gäste haben für sie weiterhin die Nase vorn. Tabellarisch trennt sie aktuell weniger als vor einem halben Jahr, nämlich nur drei Plätze und zwei Punkte.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Doppelte Chance X oder 2 - bei XTip

Beste Quote: 1.30
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Jonas Hofmann trifft irgendwann - bei 888Sport

Beste Quote: 3.40
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Treffen beide? Ja - bei XTip

Beste Quote: 1.67
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Hertha BSC: Analyse, Form & Bilanz

Langsam kann man bei Hertha BSC einen Formanstieg feststellen. Den 2:1-Sieg hätten dem selbsternannten Big-City-Klub nicht viele zugetraut, doch Marco Richter und in der zweiten Halbzeit Jurgen Ekkelenkamp brachten dabei konsternierte Frankfurter auf die Verliererstraße, bei denen Gonçalo Paciências Elfmeter-Anschlusstreffer nicht mehr viel half.

Irgendwie schafft es der in der Kritik von Auserhalb stehende Trainer Pál Dárdai, dass sein Team zusammenwächst. Das mag auch mit zurückkehrenden Spielern zu tun haben, die zuvor verletzt oder noch nicht wieder ganz fit waren.

Neben Torwart Rune Jarstein sind auch die Abwehrspieler Márton Dárdai und Linus Gechter sowie Mittelfeldspieler Prince Boateng und Außenstürmer Myziane Maolida wieder dabei. Drei Mann sind noch verletzt mit Lucas Tousart, Jordan Torunarigha und Lukas Klünter.

Noch hat die alte Dame die schlechteste Defensiv-Bilanz der Bundesliga mit 21 Gegentoren. Ein Verbesserung ist nach den hohen Pleiten bei den Bayern (0:5) und bei RB (0:6) aber erkennbar. Danach bekamen die Berliner „nur“ noch drei Gegentore in zwei Spielen rein.

Auch für den Hauptstadtklub steht danach eine DFB-Pokalreise an, denn am Dienstag empfängt sie West-Regionalligist Preußen Münster in der 2. Runde.

Letzte Spiele:

Aufregend sind Herthas Spiele in jedem Fall, denn es gab durchgehend viele Tore zu sehen und kein einziges Unentschieden. Die 9 Punkte bisher kommen demnach aus den drei Siegen in Bochum (3:1), zu Hause gegen Greuther Fürth (2:1) und bei der Eintracht (2:1).

Borussia Mönchengladbach: Analyse, Form & Bilanz

In der Zwischenzeit sind die Gladbacher fast wieder die Alten und konnten sieben Punkte aus den Spielen gegen Dortmund, Wolfsburg und Stuttgart in den Sack stecken. Jetzt kommen auch bald wieder die Nationalspieler Frankreichs und Algeriens, Marcus Thuram und Ramy Bensebaini, gesund zurück, auch wenn es wohl für Samstagabend noch nicht reicht.

Den Adi-Hütter-Effekt, der schon in Bern und Frankfurt irgendwann erblühte, können die Fans auch bei der Borussia inzwischen erkennen. Diese spielt fast schon ein bisschen Eintracht-mäßig, mit starken offensiven Flügelverteidigern und zwei hängenden Spitzen hinter dem starken Breel Embolo.

Vorne könnte mehr gehen und Thuram oder ein wieder-erstarkender Alassane Plea wird sehnlich erwünscht, aber in den letzten fünf Bundesliga-Spielen bekam die Fohlen-Elf höchstens ein Gegentor rein.

BMG hat am Mittwoch einen Pokalknüller zu Hause gegen die Bayern vor der Brust. Gegen die flogen sie im Halbfinale des DFB-Pokals 2012 mit 2:4 nach Elfmeterschießen raus.

Letzte Spiele:

In der oberen Tabellenhälfte war Gladbach diese Saison noch nicht, doch dass sie da mal wieder reinschnuppern, ist schon absehbar. Bis jetzt ist die Bundesliga-Bilanz ausgeglichen mit drei Niederlagen, drei Siegen und zwei Unentschieden.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Hertha BSC und Gladbach liefern sich immer heiße Fights, die in den letzten Begegnungen häufig Unentschieden ausgingen. Im Borussia-Park trennte man sich zum Beispiel 1:1 aufgrund der Tore von Mattéo Gouendouzi und Breel Embolo, danach im Olympiastadion wie erwähnt 2:2.

Nach 71 Aufeinandertreffen ist die Bilanz beinahe ausgeglichen. Die Borussen gewannen nur zwei Spiele mehr (28). Unentschieden ist mit 17 Mal ein häufiges Ergebnis gewesen.