Gladbach - Stuttgart Tipp, Prognose & Quoten - 16.10.21

15.10.2021 - 15:01 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Gladbach gegen Stuttgart; 09.10.2021
Steht Florian Schock zum ersten Mal im Tor des VFB Stuttgart? —
Foto: IMAGO / Pressefoto Baumann

Am Samstagabend empfängt Borussia Mönchengladbach im Borussia-Park den VFB Stuttgart zum achten Spiel der laufenden Bundesliga-Saison. Beide Mannschaften befinden sich derzeit im Tabellenmittelfeld, wobei die Gastgeber etwas besser dastehen, zwei Punkte und zwei Plätze vor dem kommenden Gegner.

Für die Online Wettanbieter ist die Fohlen-Elf der Favorit, was zum einen mit deren Aufschwung in letzter Zeit zu tun hat, zum anderen auf einen Covid-19-Ausbruch unter Stuttgarts Spielern zurückzuführen ist, der den schwäbischen Kader dezimiert.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Gladbach gewinnt - bei 888Sport

Beste Quote: 1.53
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Breel Embolo trifft irgendwann - bei Bet365

Beste Quote: 2.60
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Gladbach schießt das erste Tor - bei XTip

Beste Quote: 1.43
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Borussia Mönchengladbach: Analyse, Form & Bilanz

Gladbach hat ja in der Bundesliga zu Hause noch nicht verloren und gewann vor der Länderspielpause mit 3:1 bei den anfangs der Saison unbezwingbar wirkenden Wolfsburgern. Trainer Adi Hütter war gezwungen, bei seiner Aufstellung zu improvisieren, was dort prima gelang.

Die jugendliche Defensive aus Jordan Beyer, Joe Scally, Luca Netz und Manu Koné machte es gut und hielt den Vorderleuten den Rücken frei. Breel Embolo, Jonas Hofmann und Scally selbst mit einem überragenden Ball-Diebstahl und selbst abeschlossenem Konter düpierten infolge die ratlosen Wölfe.

Hütter warnt expilzit vor dem wieder giftig gewordenen VFB: „Sie haben eine schnelle und dynamische Mannschaft, was die Zweikampfquote betrifft, ist es die stärkste der Liga. Es wird ein schnelles, aggressives Spiel.“ Die Rheinländer gehen allerdings nach zwei Siegen gegen Dormtund und Wolfsburg enorm selbstbewusst in die Partie.

Letzte Spiele:

Gladbach startete schwach in die Saison, holte nur einen Punkt aus den ersten drei Spielen und musste in dieser Zeit eine herbe 0:4-Niederlage gegen Bayer Leverkusen einstecken.

Mit dem ersten 3:1-Saisonsieg im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wurde jedoch die Wende eingeleitet. Seitdem haben die Mönchengladbacher drei ihrer vier Spiele gewonnen und sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Nur das überraschende 0:1 in Augsburg trübte dann noch das positive Bild.

VFB Stuttgart: Analyse, Form & Bilanz

Der VFB Stuttgart hat einige Verletzungsprobleme und nun kam ein Ausbruch von Corona-Infektionen hinzu, den die Spieler unterschiedlich weggesteckt haben.

Flo Müller, Orel Mangala, Waldemar Anton und Erik Thommy sind in Isolation, während Ersatzkeeper Fabian Bredlow und Roberto Massimo vom Gesundheitsamt wieder das Okay bekamen, aber bisher kaum trainieren konnten.

Philipp Förster fehlte mit einer anderen Krankheit, ist aber wohl rechtzeitig wieder gesund. Außerdem fehlen die verletzten Sasa Kalajdzic, Momo Cissé, Silas, Lilian Egloff und Enzo Millot.

Gut möglich, dass der 20-jährige Torhüter Florian Schock (Foto) vom VFB Stuttgart II zu seinem ersten Bundesligaspiel kommt. Der 1,99-Meter-Mann spielt üblicherweise in der Regionalliga Südwest, aber Trainer Pellegrino Matarazzo hat keine Bedenken ihn zu bringen, wenn es für Fabian Bredlow nicht reichen sollte.

Letzte Spiele:

Mit dem zweiten Saisonsieg gegen Hoffenheim (3:1) konnten die Schwaben überzeugen. Der zurückgekehrte Marc Oliver Kempf und Abwehrkollege Konstantinos Mavropanos sorgten für die ersten beiden Tore, dann legte Roberto Massimo nach. Die TSG kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Bruun Larsen.

Der VFB gewann 763 Zweikämpfe in der Sasion bisher. Damit sind sie das zweitbeste Team hinter den Bayern, die gerade mal einen Zweikampf mehr gewonnen haben. Auf der anderen Seite hat Stuttgart hinter Leverkusen die meisten Karten von den Schiris gesehen: 16 Gelbe, eine Gelb-Rote und eine Rote.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Letzte Saison gab es alle drei möglichen Spielausgänge zwischen beiden Teams. Im Hinspiel trennte man sich 2:2, dann gewann Gladbach im Pokal-Achtelfinale mit 2:1 und der VFB gewann ebenso 2:1 im Borussia-Park Mitte Mai, am vorletzten Spieltag. Die Führung durch Lars Stindl wurde dabei von Endo und Kalajdzic zunichte gemacht.