Gladbach - Freiburg Tipp, Prognose & Quoten - 05.12.21

04.12.2021 - 21:11 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Gladbach gegen Freiburg, Marcus Thuram und Philipp Lienhart; 03.04.2021
Gladbachs Marcus Thuram (mit Philipp Lienhart) drehte die Partie im April in ein 2:1 —
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

Der 14. Bundesliga-Spieltag wird von Gladbach und Freiburg abgeschlossen. Die Borussia musste eine bittere 1:4-Derby-Niederlage in Köln verdauen, während die Breisgauer nun drei Mal hintereinander verloren und ein bisschen abgerutscht sind. Platz Sechs ist derweil noch immer gut.

Die Borussen verloren zu Hause noch gar nicht, empfangen gleichzeitig eine der auswärtsstärksten Mannschaften in der Liga. Dementsprechend ist die Favoritenrolle der Heimmannschaft wohl zu erkennen, aber nicht so gigantisch. Die Online Wettanbieter heben auch die Wettquote für ein Unentschieden nicht über alle Maßen an.

Gladbach - Freiburg Tipp: Infos

  • Anstoß: Sonntag, 05.Dezember 2021, um 17:30 Uhr
  • Austragungsort: Borussia-Park in Mönchengladbach 15.000 Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: Bundesliga 14. Spieltag
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf DAZN

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Gladbach gewinnt - bei MobileBet

Beste Quote: 1.85
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Jonas Hofmann trifft irgendwann - bei XTip

Beste Quote: 3.25
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Erste Halbzeit unter 1,5 Toren - bei XTip

Beste Quote: 1.41
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Borussia Mönchengladbach: Analyse, Form & Bilanz

Nach der 1:4-Niederlage gegen den rheinischen Rivalen 1. FC Köln am vergangenen Wochenende ist die Gladbacher Mannschaft von Adi Hütter weiter im Mittelfeld der Tabelle beheimatet. In den letzten Spielen davor hatte die Borussia immerhin sieben Punkte gegen Bochum (2:1), in Mainz (1:1) und gegen Fürth (4:0) geholt.

Auch war das Ergebnis im rheinischen Derby für die Fohlenelf zu hoch ausgefallen, denn über weite Strecken des Spiels war kaum Geißbock-Überlegenheit zu sehen. Wenn die Gladbacher über die Treffsicherheit der Erzrivalen verfügen würden, hätte das Ergebnis sicherlich anders ausfallen können.

Nach Jonas Hofmanns Tor in der 74. Minute, seinem fünften in den letzten sechs Bundesligaspielen, sah es so aus, als würde Gladbach zumindest einen Punkt mitnehmen. Doch ein Doppelschlag von Köln innerhalb von vier Minuten nach Hofmanns Ausgleichstreffer versetzte sie in Schockstarre und sorgte für diese grauenhafte Enttäuschung.

Die Niederlage bedeutete auch, dass man aus sieben Auswärtsspielen in dieser Saison nur vier Punkte geholt hat. Platz 12 ist letztlich auch dieser dürftigen Bilanz zu verdanken. Im Borussia-Park verlief es allerdings ganz anders, denn dort ist sie nur eine von drei Mannschaften in der Liga, die ungeschlagen sind.

Kommt Marcus Thuram wieder zurück?

Im April war Gladbachs französischer Stürmer mit dem berühmten Vater der entscheidende Mann. Nach der Freiburger Führung durch Roland Sallai in der 10. Minute hatte Marcus Thuram (Foto) in der 53. und 60. Minute doppelt getroffen und hatte die Mannschaft von Marco Rose wieder auf die Erfolgsspur zurückgeführt.

In der laufenden Saison wartet der 24-Jährige nach einem überstandenen Innenbandriss noch auf seine erste Beteiligung an einem Tor. Die Verletzung erfordert viel Geduld und Spielpraxis, die sich der Stürmer verdienen muss. Übrigens ist auch Christoph Kramer gesund zurück.

Für Louis Beyer und Mamadou Doucouré besteht keine Chance auf einen Einsatz, aber Lars Stindl sollte seine Magen-Darm-Erkrankung bis Sonntag überstanden haben.

SC Freiburg: Analyse, Form & Bilanz

Für den SC Freiburg war der November zum Vergessen, aber jetzt ist ein neuer Monat angebrochen und es gibt zwölf frische Punkte bis Jahresende zu vergeben. Die Ergebnisse 1:2 gegen Bayern, 0:2 gegen Frankfurt und 1:2 in Bochum sollte das Team von Christian Streich ad Acta legen.

Die Bemühungen zuletzt blieben beherzt und darauf lässt sich aufbauen. So wirkten die Breisgauer nie so, als würden sie aufstecken. Streich, der die Schwarzwälder seit zehn Jahren trainiert, wird keine drastischen Änderungen an seinem Team und seinen Plänen vornehmen.

Er ist zuversichtlich, dass er an das Fundament und die Leistungen anknüpfen kann, die er in einer bisher sehr erfolgreichen Saison aufgebaut hat, um bald wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dazu stehen ihm nun unter anderem Roland Sallai und Ermedin Demirovic zur Verfügung, während Jonathan Schmid im Aufbautraining steckt.

Sportclub verpflichtet Hugo Siquet

An dem vielseitigen Außenverteidiger von Standard Lüttich Hugo Siquet waren gerüchteweise viele Klubs interessiert. Nun entschied sich der 19-jährige Belgier für Freiburg und kommt im Januar als Backup für Christian Günter, Lukas Kübler oder Jonathan Schmid.

Der Transfer-Coup kostet den SCF 4,5 Millionen Euro, was für die Verhältnisse des Vereins sehr viel ist, aber es zeigt auch, dass man nicht davor zurückscheut, große europäische Talente zu holen. Siquet spielte schon fünf Mal für die kleinen „Rode Duivels“, also Belgiens U21-Nationalmannschaft.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Die Badener schafften zu Hause letzte Saison ein 2:2 gegen die Fohlenelf, bei dem Breel Embolo und Alassane Plea die Tore von Philipp Lienhart und Vincenzo Grifo einrahmten. Das Rückspiel im Borussia-Park verlief dann wie erwähnt mit 2:1 für die Gladbacher.

Die ewige Bilanz ist beinahe ausgeglichen, sie lautet 13-14-13. Den einen Sieg hat der SCF noch mehr. In Gladbach gewann der Club allerdings nur ein einziges Mal, beim 2:1 vor 26 Jahren, als Damir Buric und Uwe Wassmer die Führung einleiteten und Martin Dahlin für die Hausherren nur noch verkürzen konnte.