Frankfurt - Hertha Tipp, Prognose & Quoten - 16.10.21

Aktualisiert 14.10.2021 - 17:50 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Frankfurt gegen Hertha BSC; 03.10.2021
Eintrachts Rafael Borré freut sich über Martin Hintereggers Tor bei den Bayern —
Foto: IMAGO / ActionPictures

Im Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC gibt es ein Wiedersehen mit Geschäftsführer Fredi Bobic, der von den Hessen im Sommer in die Hauptstadt gewechselt ist. Die beiden Traditionsklubs liegen derzeit nebeneinander in der Tabelle auf Rang 13 und 14 mit zwei Punkten Abstand.

Obgleich nur eine Position besser wird die SGE von den Online Wettanbietern als viel stärker eingeschätzt. Da spielt der überraschende und seltene Auswärtserfolg bei den Bayern vor den Länderspielpause eine Rolle.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Frankfurt gewinnt - bei XTip

Beste Quote: 1.75
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Über 3,5 Tore - bei Bet365

Beste Quote: 3.00
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Sam Lammers trifft irgendwann - bei 888Sport

Beste Quote: 2.60
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

*18+| AGB beachten

Eintracht Frankfurt: Analyse, Form & Bilanz

Überall fanden und finden Länderspiele statt. In Europa sind sie vorbei, aber die Südamerikaner kommen teilweise später zurück, was auch Eintracht Frankfurt spürt, die Rafael Borré (Foto) nach seinem Länderspiel mit Kolumbien gegen Ecuador in Baranquilla wieder in Deutschland erwarten.

Wenn der Stürmer zurückfliegt, ist es Freitagmorgen und nur wenige Stunden vor dem Bundesligaspiel. Wenigstens ist es vom Flughafen nicht mehr weit. In 12 Einsätzen für sein Land gelang ihm noch kein Tor, aber die Aufgaben sind im Gelb-Blau-Roten Dress ähnlich vielfältig wie bei der Eintracht.

Andere müde Rückkehrer haben die Adler mit Ajdin Hrustic, Daichi Kamada und Aymen Barkok, die von Übersee zurückkommen. Barkok traf für Marokko zum ersten Mal selbst, verletzte sich jedoch am Dienstag im Länderspiel gegen Guinea am Knie.

Hinteregger, Ilsanker, Sow, Kostic, Hauge, Jakic und U21-Spieler Jesper Lindstrøm haben derweil kürzere Reisen hinter sich gebracht.

Letzte Spiele:

Vorbei ist die fünf Spiele andauernde Unentschieden-Serie. Bei den Bayern gelang der erste Saisonsieg, als die Führung von Leon Goretzka durch Martin Hinteregger und Filip Kostic gedreht wurde. Solch ein erfolgreich verlaufener Mammut-Kraftakt beim Meister muss unermeßliches Selbstvertrauen freisetzen.

Hertha BSC: Analyse, Form & Bilanz

Vor der Pause war Hertha BSC mit 1:2 im Olympiastadion an Freiburg gescheitert, da deren Verteidiger Philipp Lienhart per Kopf und Joker Niels Petersen per Fallrückzieher trafen. Gegen die cleveren und formstarken Breisgau-Brasilianer half auch Krzysztof Piateks Ausgleichstor in der 70. Minute nichts.

Was kann die alte Dame gegen eine Mannschaft ausrichten, gegen die sie letzte Spielzeit jeweils mit 1:3 verlor? Nun, vielleicht sind die Chancen doch gewachsen, wenn man bedenkt, dass die Torschützen André Silva und Bas Dost abgewandert sind. Lediglich Martin Hinteregger und der noch nicht wieder fitte Sebastian Rode treiben weiterhin ihr Unwesen.

Berlin hat mit 20 Gegentoren die löchrigste Abwehr der Bundesliga. Da fällt es umso schwerer ins Gewicht, dass Jordan Torunarigha, Deyovaisio Zeefuik, Rune Jarstein, Lukas Klünter, Márton Dárdai, Myziane Maolida und Linus Gechter weiterhin ausfallen.

Letzte Spiele:

Die Berliner haben noch kein Unentschieden herausgespielt und kamen zu jeweils nur einem Sieg zu Hause und auswärts. Die übrigen fünf Niederlagen lassen die Situation prekär erscheinen. Positiv betrachtet haben sie ein paar Top-Teams und derzeit formstarke Gegner bald hinter sich.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Hertha gewann zuletzt vor dreieinhalb Jahren in Frankfurt mit 3:0. Damals waren Davie Selke, Mathew Leckie und Alexander Esswein die Torschützen, aber die beiden Letzteren sind weg. Es kam dabei zu einer sowohl seltenen wie kuriosen roten Karte für den sonst völlig disziplinierten Makoto Hasebe wegen einer Tätlichkeit.

Die H2H-Bilanz zwischen beiden spricht noch mehr für Berlin, denn der Hauptstadtklub gewann mehr Spiele, 32 von 73. Die Eintracht kommt bisher nur auf 22, bei 19 Unentschieden.