Dortmund - Stuttgart Tipp, Prognose & Quoten - 20.11.21

18.11.2021 - 14:40 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Dortmund gegen Stuttgart; 10.04.2021
Ansgar Knauff erzielte im April den 3:2-Siegtreffer für Dortmund in Stuttgart —
Foto: IMAGO / ULMER Pressebildagentur

Dortmund empfängt Stuttgart zur Bundesliga-Partie zwischen dem Zweiten und dem Fünfzehnten. Letzten Dezember waren die Borussen überraschend zu Hause mit 1:5 unter die Räder gekommen, revanchierten sich dann in Stuttgart mit einem 3:2, bei dem Joker Ansgar Knauff sein erstes Bundesliga-Tor erzielte (Foto).

Der BVB ist dieses Mal auch großer Favorit der Online Wettanbieter, aber was spricht gegen einen erneuten Auswärtssieg der Schwaben? Wir schauen drauf, wie es bei beiden Vereinen aussieht und geben eine Prognose mit drei vorgeschlagenen Tipps ab.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Dortmund gewinnt - bei XTip

Beste Quote: 1.37
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Über 2,5 Tore - bei MobileBet

Beste Quote: 1.47
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Marco Reus trifft irgendwann - bei Bet365

Beste Quote: 2.05
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Borussia Dortmund: Analyse, Form & Bilanz

Vor der Länderspielpause stellte sich Borussia Dortmunds Startelf ganz simpel aus den noch gesunden Spielern auf. Trainer Marco Rose konnte nun Raphaël Guerreiro, Mo Dahoud und Emre Can wieder im Training begrüßen.

Von den Nationalspielern sind Deutschlands Marco Reus und Julian Brandt zurück sowie die mit Belgien für die WM qualifizierten Axel Witsel, Thomas Meunier und Thorgan Hazard. Auch Gregor Kobel und Manuel Akanji mit der Schweiz, Donyell Malen mit Holland, Jude Bellingham mit England sowie Marin Pongracic mit Kroatien sind beim Turnier dabei.

Ansgar Knauff hatte sein erstes Bundesligator im dritten Einsatz als Joker am 10. April in Stuttgart erzielt. Es war gleich der Siegtreffer zum 3:2. Seitdem gelang ihm noch kein weiteres. Allerdings kam er seitdem nur zu Kurzeinsätzen und ist auch für Dortmunds zweite Mannschaft im Einsatz.

Letzte Spiele:

In der Bundesliga war der BVB fünf Spiele unbesiegt, bevor sie ein vermeidbares 1:2 bei RB ereilte. Für alle Gelb-Schwarzen war das ein unschönes Ergebnis, das den Abstand zu den Bayern im Dauer-Verfolgungsrennen auf vier Punkte anwachsen ließ.

VFB Stuttgart: Analyse, Form & Bilanz

Auch der VFB Stuttgart hatte zahlreiche Verletzte zu beklagen, von denen nun Marc Oliver Kempf, Konstantinos Mavropanos und Omar Marmoush zurückkehren. Mo Sankoh, Enzo Millot, Chris Führich, Naouirou Ahamada und Sasa Kalajdzic sind noch nicht einsatzbereit.

Viele VFB-Spieler waren nicht auf Länderspielreise. Jedoch konnte Taktgeber Wataru Endo mit Japan 1:0 im Oman gewinnen und bleibt dadurch auf Platz Zwei der Gruppe B für die Asien-WM-Quali. Außenverteidiger Borna Sosa ist durch das 1:0 Kroatiens gegen Russland schon sicher beim Turnier.

In der Bundesliga wird Offensiv-Fußball groß geschrieben und die Schwaben sind mit 15 Toren gut dabei. Wie immer erzeugt die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo großen Druck auf die Gegner. Im Gegenzug fängt sie sich allerdings zu viele Treffer ein, nämlich ganze 20 Stück. Das sind beinahe zwei pro Spiel.

Zwischendurch gewannen die Stuttgarter ein Freundschaftsspiel gegen Grashoppers Zürich mit 1:0. Matarazzo probierte dabei Youngster Alexis Tibidi im Sturm aus und Tanguy Coulibaly wurde als offensiver Linksverteidiger eingesetzt. Stuttgarts Aussie Alou Kuol erzeilte dabei den Treffer des Tages.

Letzte Spiele:

Nach dem 3:1-Sieg gegen Hoffenheim am 2. Oktober fiel der VFB in ein Loch, auch aufgrund vieler Ausfälle. So musste er nacheinander das 1:1 in Gladbach, ein 1:1 gegen Union Berlin, ein 1:4 in Augsburg und ein 0:1 gegen Bielefeld hinnehmen. Auch im DFB-Pokal kam das Aus zu Hause gegen den 1. FC Köln (0:2).

Direkter-Vergleich & Statistiken

Letzte Saison gab es die beiden unerwarteten Auswärtssiege im Duell zwischen Dortmund und Stuttgart. Die Bilanz aus 112 Begegnungen ist beinahe ausgeglichen. Die Borussia gewann nur zwei mehr (45). Allerdings gingen acht der letzten zehn Spiele seit 2015 zugunsten den Westfalen aus. Remis sind inzwischen sehr rar geworden.