Bayern - Gladbach Tipp, Prognose & Quoten - 07.01.22

Aktualisiert 07.01.2022 - 12:16 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Gladbach gegen Bayern; Kouadio Koné und Joshua Kimmich im DFB-Pokal 2. Runde am 27.10.2021
Kouadio Koné schockte mit Gladbach die Bayern in der 2. Runde des DFB-Pokals —
Foto: IMAGO / MIS

Bayern eröffnet heute die Bundesliga-Rückrunde gegen Gladbach. Zwar gibt es momentan keine Zuschauer in der Allianz-Arena, dafür wird das Spiel im frei-empfangbaren Fernsehen übertragen. Die Begleitumstände der Begegnung des Tabellenführers mit dem derzeit Vierzehnten sind indessen außergewöhnlich.

Zum einen ist der deutsche Meister nach dem 0:5 im DFB-Pokal und dem mageren 1:1 im Hinspiel gegen die Fohlenelf noch immer erpicht auf Revanche. Zum anderen muss Trainer Julian Nagelsmann die zahlreichen Ausfälle mit Spielern aus U23 und U19 auffüllen. Für die Buchmacher ist der FCB weiterhin haushoher Favorit.

Bayern - Gladbach Tipp: Infos

  • Anstoß: Freitag, 7. Januar 2022, um 20:30 Uhr
  • Austragungsort: Allianz-Arena in München
  • Wettbewerb: Bundesliga, 18. Spieltag
  • Schiedsrichter: Daniel Siebert aus Berlin
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf Sat1, ran.de, DAZN und Puls24

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Bayern gewinnt - bei MobileBet

Beste Quote: 1.39
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Bayern gewinnt & Gladbach schießt über 0,5 Tore - bei BildBet

Beste Quote: 2.10
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Robert Lewandowski trifft irgendwann - bei Bet365

Beste Quote: 1.36
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

FC Bayern München: Analyse, Form & Bilanz

Noch immer ist eine kurzfristige Absage der Auftaktpartie vom FC Bayern möglich, aber Stand Donnerstag sieht es so aus, dass sie wie geplant stattfindet. Die Münchner hatten eine Verlegung beantragt, allerdings können sie ausreichend Kicker in den Spieltagskader nehmen, um die Begegnung zu absolvieren.

Dröselt man die ellenlange Ausfall-Liste auf, dann kicken Erik Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr beim Afrika-Cup, Corentin Tolisso, Dayot Upamecano, Leroy Sané, Omar Richards, Tanguy Nianzou, Manuel Neuer, Lucas Hernández, Phonzie Davies, Kingsley Coman sind Covid-19-positiv und Josip Stanisic ist nicht fit.

Trotz allem bleibt ein konkurrenzfähiges Team übrig, das unter anderem aus den Leistungsträgern Joshua Kimmich, Thomas Müller, Serge Gnabry, Robert Lewandowski, Leon Goretzka und Benjamin Pavard gebildet wird. Malik Tillman, Paul Wanner oder auch Arijon Ibrahimovic könnten die Lücken füllen.

Nagelsmann sagte in der Medien-Konferenz, dass die Bayern durchaus auf Revanche aus sind, auch wenn die Startelf nun ganz anders als gewohnt aussehen wird. Auf die Ideen des jungen Trainer-Fuchses wird es am Freitag-Abend also besonders ankommen.

Der einzige Verein, der den Titelverteidiger in der Hinrunde in der Allianz-Arena besiegen konnte, war Eintracht Frankfurt (2:1). Allerdings verlor auch Gladbach in dieser Zeit nicht gegen sie und Alassane Plea, Kouadio Koné, Ramy Bensebaini sowie Breel Embolo wecken schreckliche Erinnerungen an die Ausrutscher in August und Oktober.

Borussia Mönchengladbach: Analyse, Form & Bilanz

Die Gladbacher haben seit 20. November (4:0 gegen Fürth) nicht mehr gewonnen und einen furchtbaren Dezember hinter sich mit Niederlagen gegen Freiburg (0:6), in Leipzig (1:4) und gegen Frankfurt (2:3). Aber es gab zuletzt auch den Lichtblick mit dem 1:1 in Hoffenheim, wo Breel Embolo die Führung erzielen konnte.

Bedenkt man dabei, dass die Fohlenelf anfangs auch viel Pech hatte und durch unkonzentrierte Spielphasen ins Hintertreffen kam, könnte ein wieder erstarktes Selbstbewusstsein den schlechten Lauf bald wieder korrigieren. Die kurze Winterpause und die gute Bilanz gegen die Bayern zuletzt könnte zudem helfen.

Trainer Adi Hütter muss dabei auch auf einige seiner Spieler verzichten. Ramy Bensebaini spielt mit Algerien beim Afrika-Cup, Denis Zakaria, Joe Scally, Mamadou Doucouré und Keanan Bennetts sind die Corona-Ausfälle bei den Rheinländern. Bei Jonas Hofmann wird es mit einem Einsatz am Freitag sehr eng.

Die Borussen sind auswärts eines der schwächsten Teams der Bundesliga. Nur eine Partie konnten sie in der Fremde gewinnen, nämlich beim 3:1 in Wolfsburg. Allerdings war das Anfang Oktober, als die Truppe in besserer Form war. Der Auswärtssieg sorgte infolge dort für die Entlassung von Mark van Bommel.

Aufgrund der Einbußen in der Pandemie konnte Max Eberl Denis Zakaria und Matthias Ginter nicht zu einer Vertragsverlängerung überzeugen, da eine Gehaltserhöhung für die Borussia kaum zu stemmen ist. Der Schweizer und der deutsche Nationalspieler könnten im Sommer oder sogar schon jetzt im Winter wegwechseln.