Würzburg - Freiburg II Tipp, Prognose & Quoten - 28.01.22

26.01.2022 - 12:53 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Julius Tauriainen knipste als Joker gegen Würzburg am 25.08.2021
Im Hinspiel konnte Julius Tauriainen (12) als Joker in der 89. Minute einnetzen —
Foto: IMAGO / foto2press

Die abstiegsbedrohten Würzburger Kickers nehmen es am Freitagabend mit dem SC Freiburg II auf, der momentan Platz 11 belegt. Die 0:2-Niederlage in Osnabrück hat die Unterfranken in arge Bedrängnis gebracht, während die Gäste mit ihrem 4:2 einen Achtungserfolg gegen Türkgücü München zu Wege brachten.

Für die Buchmacher steht der Ausgang dieser Partie keineswegs vorhersehbar fest, beide werden praktisch als gleich stark eingeschätzt. Das heißt, wir schauen genau auf die derzeitige Lage bei den Teams von Danny Schwarz und Thomas Stamm; eigentlich wie immer bei unseren Tipps.

Würzburg - Freiburg II Tipp: Infos

  • Anstoß: Freitag, 28. Januar 2022, um 19:00 Uhr
  • Austragungsort: Dallenbergstadion in Würzburg (Keine Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: 3. Liga, 24. Spieltag
  • Übertragung: Im TV und Streaming auf Magenta

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Freiburg II gewinnt - bei XTip

Beste Quote: 2.64
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Freiburg II erzielt das 1. Tor - bei MobileBet

Beste Quote: 1.97
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Freiburg II gewinnt 1:0, 2:0 oder 2:1 - bei BildBet

Beste Quote: 3.50
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

Würzburger Kickers: Analyse, Form & Bilanz

Für den Absteiger Würzburger Kickers wird die Situation in der 3. Liga immer prekärer. Auch mit dem seit Oktober tätigen Trainer Danny Schwarz als Nachfolger von Torsten Ziegner wurde die Bilanz nicht besser und somit rangiert der überambitionierte Klub auf dem vorletzten Rang.

Richtig erfolgreich waren die Kickers nur kurz nach seinem Amstantritt, als sie gegen Türkgücü 2:1 und in Kaiserslautern 2:0 gewinnen konnten. Danach entsprachen drei Remis und sechs Niederlagen nicht mehr den Ansprüchen, die man an einen Verein wie den FWK in der 3. Liga hat.

Das Eigenartige ist, dass die Unterfranken auch in Osnabrück beim 0:2 gut in die Partie gekommen waren und, wie desöfteren zu sehen, recht aktiv agierten. Das Problem erkennt jeder auch ohne Brille: Die Mannschaft schießt einfach viel zu wenig Tore. Fünf Treffer seit November können niemals reichen.

Schwarz sagte in der Konferenz mit den Medien nach dem Osnabrück-Spiel: „Am Ende müssen wir fast froh sein, dass es nur 2:0 ausgegangen ist.“ Inzwischen sitzt der Coach auf dem „Feuerstuhl“ seines Vereines ebenso wackelig wie seine Vorgänger Ziegner, Santelli, Trares oder Antwerpen. Letzterer hat nun mit dem FCK immerhin eine Aufstiegschance!

Am Freitag fehlen voraussichtlich Dildar Atmaca, Lars Dietz, Marc Richter und Nzuzi Toko aufgrund von Verletzungen. Im Winter hatte das Team personell mit der Verpflichtung von Wolfsburgs Marvin Stefaniak nachgelegt, aber ihr gefährlichster Stürmer, Marvin Pourié mit 4 Toren, ist Ende letzten Jahres suspendiert worden.

SC Freiburg II: Analyse, Form & Bilanz

Das Hinspiel im Dreisamstadion hatte Freiburg II mit 1:0 gewonnen. Der Finne Julius Tauriainen (Foto) war in der 59. Minute eingewechselt worden und hatte quasi in letzter Minute den Siegtreffer erzielt. Dies bedeutete den ersten Saisonsieg für die Rasselbande, die aus der Regionalliga aufgestiegen war.

Inzwischen haben sich die kleinen Breisgau-Brasilianer recht gut in der 3. Liga zurecht gefunden und einen Abstand von neun Punkten zwischen sich und den ersten Abstiegskandidaten Türkgücü gebracht. Exakt diesen Gegner bezwangen sie nämlich am Dienstag spektakulär nach Rückstand noch mit 4:2.

Noah Weißhaupts Treffer in der 23. Minute konnten Sorge und Karweina in der zweiten Hälfte für die Gäste aus München drehen. Dann bäumte sich der SCF II in Gestalt von Enzo Leopold, Vincent Vermeij und nochmal Weißhaupt auf.

Die Mannschaft von Thomas Stamm ist extrem jung, ihr Altersdurchschnitt liegt unter 21 Jahren. Trotzdem stehen viele der Talente auch schon hin und wieder im Bundesligakader von Christian Streich, was die Aufgabe für das Drittligateam gewiss etwas erschwert, aber auch ein positiver Effekt ist.

Auch der SCF II leidet unter einer erkennbaren Abschluss-Schwäche. Vincent Vermeij ist mit fünf Treffern schon der beste Angreifer im Team. Das dürfte auf die Unerfahrenheit in dieser Spielklasse zurückzuführen sein. Noah Weißhaupt konnte nun allerdings seinen ersten und zweiten Saisontreffer erzielen, was hoffen lässt.

Stefan Ilic, Emilio Kehrer, Guillaume Furrer, Max Rosenfelder und André Barbosa da Silva sind momentan verletzt. Robert Wagner ist dagegen nach Gelbsperre im letzten Spiel wieder dabei.