Waldhof - Türkgücü Tipp, Prognose & Quoten - 04.09.21

Aktualisiert 04.09.2021 - 12:23 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Türkgücü München gegen Waldhof Mannheim (0:2); Omar Sijaric Dominik Martinovic und Filip Kusic
Mannheims Torjäger Dominik Martinovic dribbelt durch Türkgücüs Reihen —
Foto: IMAGO / Fotostand

Ein Duell aus dem Tabellenmittelfeld der 3. Liga gibt es heute am Samstagnachmittag zwischen Waldhof Mannheim und Türkgücü München. Bei den ersten beiden Begegnungen überhaupt in der letzten Spielzeit gab es ein 4:4 in Mannheim und einen 2:0-Sieg für den Waldhof in München. Türkgücü konnte sie bisher noch nicht besiegen.

Dass beide Mannschaften leistungsmäßig nicht weit voneinander wegliegen, beweisen die Quoten der Online Wettanbieter. Mannheim ist laut diesen nämlich nur leicht bevorteilt. Der Experten-Tipp geht in diesem Duell vom Zwölften gegen den Zehnten von einem Heimsieg aus. Die beste Wettquote dafür ist 2.25.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Waldhof Mannheim gewinnt - bei BildBet

Beste Quote: 2.25
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Doppelte Chance: 1 oder X - bei 888Sport

Beste Quote: 1.36
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Halbzeit / Endstand: Mannheim/ Mannheim gewinnt - bei BildBet

Beste Quote: 4.00
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

SV Waldhof Mannheim: Analyse, Form & Bilanz

Auch Waldhof Mannheim ist am Samstag beim kleinen Giganten Viktoria Berlin mit 0:1 gescheitert. Dabei hatten sie viel Pech und der ansonsten gute Torwart Timo Königsmann war zum Teil auch am späten Gegentreffer Schuld. Die Mischung aus Schuss und Hereingabe von Lukas Pinckert ließ er durch die Hosenträger kullern.

Der SVW ist eigentlich gut drauf und schockte zuletzt Viktoria Köln (3:2) auswärts und danach den SV Meppen (5:0). Das Potential der Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner ist jedenfalls erkennbar gewesen und verspricht Größeres als nur in der unteren Tabellenhälfte herumzudümpeln.

Vor einem Jahr spielten die Mannheimer 4:4 zu Hause gegen Türkgücü und korrigierten dabei ganze drei Mal das Ergebnis zum Unentschieden. Petar Sliskovic (2), Sercan Sararer, und Alexander Sorge brachten die Münchner in Führung und danach glichen Jan Just, Dominik Martinovic und zwei Mal Joseph Boyamba wieder aus.

Beim Rückspiel im Januar lagen beide weit oben in der Tabelle und der SVW schaffte einen 2:0-Sieg durch Marcel Costly und abermals Martinovic (Foto).

Letzte Spiele:

Die ansteigende Form der Mannheimer führte sie vom letzten Platz nach den zwei Siegen zuletzt auf Rang Acht, bis Aufsteiger Viktoria Berlin ihnen mit dem (un)glücklichen (je nach Sichtweise) 0:2 einen Strich durch die Rechnung machte.

Türkgücü München: Analyse, Form & Bilanz

Nach exakt den gleichen Ergebnissen wie in der ersten Drittligasaison im letzten Jahr, liegt Türkgücü München wieder auf Platz Zehn. Die Ergebnisse der Mannschaft vom neuen Trainer Petr Ruman können sich wirklich sehen lassen, wenn man bedenkt, wie das Team durcheinander gewürfelt wurde.

Albion Vrenezi ist mit drei Toren bislang der beste Neuzugang. Außerdem ist der im letzten Jahr abwanderungswillige Sercan Sararer beruhigt worden und wieder ebenso gut wie Knipser Petar Sliskovic. Einziger Wermutstropfen sind die Verletzungen von Yomi Scintu, Boubacar Barry, Furkan Zorba, Marco Kehl-Gómez und Sebastian Maier.

Okay, die Spielzeit hat gerade erst begonnen, aber schon jetzt fällt auf, dass Türkgücü München mit nur neun gelben Karten eines der fairsten Teams der Liga ist. Einzig der FSV Zwickau sammelte noch zwei Karten weniger ein. Unterdessen ist Sturm-Neuzugang Törles Knöll von Slaven Belupo im Klub angekommen und könnte Samstag zum Einsatz kommen.

Letzte Spiele:

Das 0:3 gegen Absteiger Osnabrück war die erste Niederlage in der 3. Liga für Türkgücü diese Saison. Begonnen hatten sie dagegen mit drei Remis, gefolgt von zwei Siegen gegen Freiburg II (3:0) und Havelse (3:0).

Direkter-Vergleich & Statistiken

Nur zwei Aufeinandertreffen gab es im direkten Vergleich bisher, wovon das erste mit einem turbulenten 4:4-Unentschieden endete und das zweite Waldhof Mannheim 2:0 gewann. Zuvor war Türkgücü München in der Landesliga, Bayernliga oder Regionalliga Bayern unterwegs und umging so Begegnungen mit dem SVW.

Unsere Vorhersage

Bisher war die Vorhersage in den Duellen Mannheim gegen Türkgücü meistens ein Sieg des großen SVW. Aber die Gäste verstärken ihre Mannschaft Schritt für Schritt, sodass kaum noch von einem Klassenunterschied der Mannheimer, den es einst sicherlich gab, die Rede sein kann.

Head-to-head konnten die Münchner allerdings noch nie gegen Mannheim gewinnen und haben mehr verletzte Spieler. Außerdem zeigte der Waldhof bereits ein paar Mal, wie er mit der offensiven Spielstärke von Marc Schnatterer oder Dominik Martinovic die Gegner überrollen kann. Daher ist der Tipp ein Heimsieg.