Saarbrücken - Wiesbaden Tipp, Prognose & Quoten - 03.09.21

Aktualisiert 03.09.2021 - 10:20 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
SV Wehen Wiesbaden gegen 1. FC Saarbrücken (2:2) Benedict Hollerbach, Julian Günther-Schmidt und Anthony Barylla
Wehens Benedict Hollerbach umkurvt Saarbrückens Julian Günther-Schmidt und Anthony Barylla —
Foto: IMAGO / Jan Huebner

Die zwei stabilsten Teams der 3. Liga stehen sich heute am Freitagabend mit dem 1. FC Saarbücken und dem SV Wehen Wiesbaden gegenüber. Sie liegen punktgleich auf Platz Fünf und Sieben, nur dass der FCS ein Tor mehr erzielt hat.

Offensiv ein bisschen zaghaft aber defensiv extrem sicher, das gilt für die Saarländer und die Rheinhessen. Auch die Begegnungen in der Vergangenheit bewegen die Online Wettanbieter zu einer verhältnismäßig niedrigen Wettquote für ein Remis. Die Prognose lautet auch so mit der besten Quote von 3.30 bei BildBet.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Unentschieden - bei BildBet

Beste Quote: 3.30
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Spiel endet unentschieden 1:1 - bei BildBet

Beste Quote: 8.00
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Beide erzielen mindestens ein Tor - bei Neobet

Beste Quote: 1.68
rate
100% bis 150€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

1. FC Saarbrücken: Analyse, Form & Bilanz

Letzte Spielzeit beeindruckte der 1. FC Saarbrücken noch mit Angriffsfußball der Marke Lukas Kwasniok. Nachdem der Trainer jetzt in Paderborn Instruktionen gibt, hat Uwe Koschinat das Kommando beim FCS. Seine Zielrichtung ist defensiver, was bisher zu lediglich vier Gegentoren führte, der zweitbeste Wert der 3. Liga hinter Berlin.

Vorne kommt dem Trainer dagegen zu wenig Torgefahr dabei raus. Beim 1:1 in Würzburg am Sonntag kann sich die Mannschaft sogar glücklich schätzen, dass Minos Gouras in der Nachspielzeit noch die Führung von Saliou Sané ausglich. Der wütende Trainer Saarbrückens sah dann sogar noch Gelb von Schiri Schwengers wegen Lamentierens.

Die Malstätter müssen ohne Boné Uaferro, Steven Zellner, Jonas Hupe und Sebastian Bösel auskommen. Auch bei Stürmer Sebastian Jacob ist noch Trainingsrückstand nach seiner unglücklichen Muskelverletzung vorhanden. Dennis „Earthman“ Erdmann ist noch gesperrt und Maurice Deville mit Luxemburg unterwegs.

Letzte Spiele:

Die Stimmung beim griesgrämigen Trainer Koschinat täuscht über einen ordentlichen Saisonstart hinweg, denn Saarbrücken hat drei Spiele gewonnen, nur eine Partie gegen Osnabrück unglücklich mit 1:2 verloren und zwei Mal unentschieden gespielt.

SV Wehen Wiesbaden: Analyse, Form & Bilanz

Letzte Spielzeit trennte sich Wehen Wiesbaden zunächst 3:3 in Saarbrücken, dann 2:2 zu Hause. Von sämtlichen Torschützen Maurice Malone, Nicklas Shipnoski, Phillip Tietz, Sebastian Jacob und Julian Günther-Schmidt sind nur noch letztere beiden da; und Jacob wird womöglich nicht spielen können.

Dennoch ist ein erneutes Unentschieden wahrscheinlicher denn je, denn die Abwehrreihen stehen sehr dicht. Übrigens verlor Wehen nur ein einziges Mal im Ludwigspark und zwar vor zehn Jahren mit 1:2. Ein Sieg gelang den Rheinhessen allerdings dort auch nur ein Mal, vor acht Jahren mit 2:1.

Trotz spektakulärer Aufholjagd gegen Magdeburg unterlag  der SVWW mit 2:4, denn dem jetzigen Tabellenzweiten aus Sachsen-Anhalt gelangen noch zwei späte Treffer. Vier Gegentore sind etwas Neues für die Mannschaft von Trainer Rüder Rehm, denn bis dahin fingen sie sich nur ein einziges.

Übrigens spielte der Coach in der Saison 2001/02 selbst als Verteidiger für Saarbrücken.

Letzte Spiele:

Die makellose Bilanz von zunächst zwei torlosen Unentschieden, gefolgt von drei Siegen ist jetzt von Magdeburg kaputt gemacht worden. Nichtsdestotrotz kann sich der ordentliche Platz Sieben mit elf Punkten mehr als sehen lassen.

Direkter-Vergleich & Statistiken

In zehn Duellen gewann fünf Mal Wehen Wiesbaden und es gab häufige vier Mal ein Unentschieden. Saarbrücken konnte nur ein Mal gewinnen.

Unsere Vorhersage

Sowohl Saarbrücken als auch Wehen Wiesbaden befinden sich im Verfolgungsmodus der Spitzenteams in der 3. Liga. Die Defensive der beiden Süd-West-Vereine ist jeweils gut, doch sie müssen vorne gieriger und zielstrebiger werden, sonst zieht die Konkurrenz davon.

Wir sind jedoch skeptisch, dass eine Mannschaft die drei Punkte sichert und tippen auf ein Unentschieden.