Kaiserslautern - Halle Tipp, Prognose & Quoten - 29.01.22

27.01.2022 - 10:58 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Terrence Boyd wechselte von Halle zum FCK (Foto vom 21.11.2020)
Terrence Boyd (mit Kevin Kraus) spielte zuletzt noch für Halle und wechselte nun zum FCK —
Foto: IMAGO / Fotostand

Kaiserslautern gegen Halle ist in der 3. Liga mittlerweile ein kleiner Klassiker. An diesem Samstag ist das große Thema natürlich Terrence Boyd, der gerade im Winter-Transferfenster aus Sachsen-Anhalt in die Pfalz gewechselt ist. Wird er direkt gegen seine alten Kollegen spielen und vielleicht sogar treffen?

Für die Buchmacher sind die Roten Teufel wegen des Aufwärtstrends großer Favorit. Kurzfristig war die Quote für einen Heimsieg sehr gering, aber die Online Wettanbieter haben sie inzwischen angepasst, sodass man getrost auf einen Heimsieg setzen kann.

Kaiserslautern - Halle Tipp: Infos

  • Anstoß: Samstag, 29. Januar 2022, um 14:00 Uhr
  • Austragungsort: Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern (1.000 Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: 3. Liga, 24. Spieltag
  • Übertragung: Im TV und Streaming im SWR und auf Magenta

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Kaiserslautern gewinnt - bei Bet365

Beste Quote: 1.66
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Halle unter 0,5 Tore - bei MobileBet

Beste Quote: 2.10
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Kaiserslautern gewinnt zu Null - bei 888Sport

Beste Quote: 3.50
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

*18+| AGB beachten

1. FC Kaiserslautern: Analyse, Form & Bilanz

Am Dienstag hatte Kaiserslautern in der englischen Woche frei, da der Gegner 1860 München eine Vielzahl von Corona-Fällen erlitten hat. Somit kam es nicht zum Duell der beiden befreundeten Vereine. Der letzte Einsatz war also am vergangenen Samstag beim 2:0 gegen Viktoria Berlin auf dem Betzenberg.

Für die Tore sorgten da Julian Niehues und Philipp Hercher. Sie sind zwei von 14 Spielern in der Mannschaft, die bereits treffen konnten. Das beweist, fast jeder strahlt Torgefahr bei den Teufeln aus. Trotzdem wurde nochmal nachgelegt und mit Terrence Boyd ein Mittelstürmer geholt, der schon lange auf dem Wunschzettel stand.

Für den HFC hatte Boyd 40 Tore und 17 Vorlagen nach seiner Ankunft vom FC Toronto beigetragen. Umgekehrt bekam Halle Elias Huth, der bereits am letzten Samstag beim 0:1 gegen Braunschweig zum Einsatz gekommen ist.

Lautern kletterte seit September von Rang 16 auf 2, was genau das ist, was sich die Fans gewünscht hatten. Seit dem 2:0 in Saarbrücken, einem Fixpunkt Anfang November, hat die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen nicht mehr verloren und satte 20 Punkte (inklusive diesem 2:0) geholt.

Inzwischen haben die saarländischen Rivalen aus der Südwest-Region den FCK durch das 2:0 gegen Dortmund II wieder auf Platz Zwei verdrängt. Allerdings bleibt den Pfälzern noch die Möglichkeit, im abgesagten Spiel gegen 1860 zu punkten, genau wie Halle noch Nachholspiele gegen Türkgücü und Viktoria Berlin hat.

Am Samstag werden auf dem Betze Lucas Röser, Jean Zimmer, Max Hippe, Anil Gözütok, Felix Götze und Anas Bakhat nicht mit dabei sein. Sollte Boyd direkt eingesetzt werden, dann könnte dadurch Julian Niehues auf die Bank rücken, obwohl das ein ziemlich offensiver Schachzug wäre.

Hallescher FC: Analyse, Form & Bilanz

Dass der Hallesche FC mal Erster in der 3. Liga war, davon sieht man leider im Moment nicht mehr viel. Stetig ging es bergab und obwohl die Mannschaft vom neuen Trainer André Meyer noch nicht in der Abstiegszone stand, ist der Abstand zu Türkgücü auf Rang 17 auf einen Zähler geschrumpft.

Seit dem 1:2 gegen Havelse am 6. November gab es zumindest in der 3. Liga keinen Sieg mehr. Einzig im Sachsen-Anhalt-Pokal konnte der SV Westerhausen mit 2:0 bezwungen werden. Andererseits hatte der HFC erst ein Spiel mit Trainer Meyer und verlor das knapp mit 0:1 bei der starken Eintracht aus Braunschweig.

Von den 27 erzielten Treffer gingen 11 auf die Kappe von Stürmer Michael Eberwein. Den schwerwiegenden Abgang von Terrence Boyd mit seinen sieben Treffern für Halle soll Elias Huth auffangen, auch wenn dieser einen anderen Typ Spieler darstellt. Zudem wurde im Januar Josha Wosz von RB für ein halbes Jahr ausgeliehen.

Mut könnte das 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern im August machen, als Tom Zimmerschied in der 19. Minute den Siegtreffer erzielte. Im Sommer befand sich der HFC noch zehn Plätze über den Pfälzern, die in einer kleinen Krise steckten.

Jener Zimmerschied fällt noch nach seiner Operation an der Schulter aus, genau wie Torwart Sven Müller, Mittelfeldspieler Toni Lindenhahn und Offensivspieler Aaron Herzog. Linksverteidiger Niklas Landgraf fehlt aufgrund seiner fünften gelben Karte.