Real Madrid - Paris Saint-Germain Tipp, Prognose & Quoten - 09.03.22

Kylian Mbappé erzielte für PSG das Tor beim 1:0 gegen Real Madrid (16.02.2022)
IMAGO / Le Pictorium

Real Madrid wie verwandelt

Kylian Mbappé lief gegen einen Klub zur Höchstform auf, der ihn gerüchteweise noch immer gerne in seinem Trikot wüsste. Vielleicht beendet das eine Tor für Real Madrid die Champions-League-Träume, wenn den Spaniern nicht auch mindestens ein Heimsieg gelingt.

Im Hinspiel schien die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti fast nie richtig Zugriff auf die stets bewegliche Mannschaft aus Frankreich zu bekommen. Trotzdem stand es bis kurz vor Abpfiff 0:0. Das änderte ein Spielzug wie aus einem Gemälde.

Lionel Messi gab an Neymar ab, der den Ball per Hacke zu Mbappé leitete. Dieser schlängelte sich durch ein Meer weißer Trikots und schob den Ball seelenruhig an Thibaut Courtois vorbei, der zuvor schon einen Elfmeter von Messi gehalten hatte. Kurz darauf pfiff Schiri Daniele Orsato die Partie ab.

Danach hat Ancelottis Mannschaft auf diesen Rückschlag mit drei Siegen in Folge in La Liga reagiert. Darunter ein 4:1-Erfolg gegen Real Sociedad San Sebastián am Samstag, nachdem man in den ersten zehn Minuten mit einem Tor in Rückstand geraten war.

Die jüngere Geschichte ist jedoch nicht auf der Seite der Gastgeber: In den letzten drei Ausgaben der Champions League schied Real Madrid zweimal im Achtelfinale aus und kam nur in einem der letzten zehn Duelle weiter, wenn man das Hinspiel zuvor verloren hatte.

Die Galaktischen empfangen PSG im Bernabeu zu einem guten Zeitpunkt, denn seit der Niederlage gegen Sheriff Tiraspol im September sind sie zu Hause seit 13 Spielen ungeschlagen. Währenddessen haben sich die Pariser zwei Schlappen in Frankreich gegen Nantes (1:3) und Nizza (0:1) erlaubt.

Real Madrid muss in dieser Woche mit den Sperren von zwei Schlüsselspielern auskommen, denn Casemiro und Ferland Mendy haben im Hinspiel ihre dritte Gelbe Karte des Turniers kassiert und sind für das Rückspiel gesperrt. Der wichtige „Querpass“-Toni Kroos ist mit Oberschenkelproblemen fraglich. Er selbst meinte dazu in seinem Podcast: „Es wird eng. Ich schließe es nicht aus.“

Positiv zu vermerken ist, dass Fede Valverde seine Grippe rechtzeitig auskuriert hat und Casemiro im Mittelfeld ersetzen kann. Eduardo Camavinga könnte ebenfalls im Mittelfeld von Beginn an dabei sein, spielte er doch hervorragend gegen Real Sociedad.

Paris ist auswärts nur die Hälfte wert

Irgendwie gibt es ein Paris Saint-Germain mit Kylian Mbappé und eines ohne den 23-Jährigen. Das sagte Nizzas Trainer Christophe Galtier auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen PSG unverblümt und die Worte des Aiglons-Trainers trafen in der Tat auf das schwere Spiel am Wochenende zu.

Während der gesperrte Franzose hilflos von der Seitenlinie aus zusehen musste, kassierte PSG die zweite Niederlage in drei Ligue-1-Spielen. Andy Delort, der von der Bank kam, erzielte in der 88. Minute den Siegtreffer für die Mannschaft von der Côte d'Azur.

Es bräuchte schon eine Reihe von Schlappen, um den Dunkelblauen den Titel in der Ligue 1 noch zu nehmen. Die unerwarteten Pleiten in Nantes und Nizza können das Selbstvertrauen aber angekratzt haben, zumal man jetzt seit einem Monat auf einen Auswärtssieg wartet.

Zwischen 2017 und 2019 sind die Pariser dreimal in Folge im Achtelfinale ausgeschieden. Dabei hatten sie das Hinspiel zweimal mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewonnen. Wir erinnern uns auch, dass sie keines der letzten vier Auswärtsspiele in der Champions League gewinnen konnten.

Kylian Mbappé ist jetzt wieder einsatzberechtigt aber Ex-Real-Madrid-Verteidiger Sergio Ramos wird das Wiedersehen im Bernabeu-Stadion aufgrund seiner Wadenverletzung wohl verpassen. Vielleicht sind dafür Layvin Kurzawa und ein anderer ehemaliger Madrid-Spieler, Achraf Hakimi, nach ihren Problemen wieder fit. Ungewisser ist der Einsatz von Leandro Paredes und Ander Herrera.

Unsere Prognose und Real Madrid gegen Paris Saint-Germain Tipp

Hat man nur das Hinspiel im Pariser Prinzenpark verfolgt, dann könnte man meinen, dass Paris St.-Germain vollkommen überlegen wäre. Allerdings hat Real Madrid diese Vorführung zum Anlass genommen, um sich entsprechend am Riemen zu reißen und inzwischen zwei Schippen draufzulegen.

Nach dem jüngsten Eindruck glauben wir, dass Real Madrid weiterkommt, was bei 1Bet die Quote 3.13 bekommt. Dafür ist ein Heimsieg nötig, der bei 888sport die beste Quote 2.55 bekommt. Womöglich benötigt Real dafür die Verlängerung, was bei Bet-at-home mit der Wettquote 14.00 honoriert würde.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Real Madrid 2.55 @888sport
Unentschieden 3.75 @Mobilebet
Sieg Paris Saint-Germain 2.65 @Bet-at-home