Real Madrid - FC Barcelona Tipp, Prognose & Quoten - 20.03.22

Real Madrids Luca Modric im Clasico gegen Barcelonas Gerard Piqué und Frenkie de Jong (12.01.2022)
IMAGO / Marca

Benzema könnte Real Madrid fehlen

Real Madrid war in dieser Saison mit Abstand die beste Mannschaft in La Liga. Jetzt wäre es mit zehn Punkten Vorsprung vor dem FC Sevilla eine Überraschung, wenn sie den Titel aus dieser Position heraus nicht gewinnen könnten und dem Vorjahressieger Atlético aus den Händen reißen würden.

Carlo Ancelottis Mannschaft strebt in dieser Saison das Double aus Meisterschaft und Champions League an und trifft dort im Viertelfinale auf den Titelverteidiger FC Chelsea. Das Hinspiel findet am 6. April an der Stamford Bridge statt, das Rückspiel am 12. April im Estadio Santiago Bernabeu.

Die Königlichen haben jedes ihrer letzten vier Spiele in der spanischen Liga gewonnen, darunter am Montagabend ein 3:0-Sieg auf Mallorca, bei dem Vinicius Junior und zwei Mal Karim Benzema die Tore im Son Moix erzielten.

Neben dem 10-Punkte-Vorsprung auf den FC Sevilla haben Los Blancos auch 15 Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona und Atlético Madrid, wobei die Katalanen ein Spiel weniger haben und sich sicherlich zutrauen, die Sevillistas noch abzufangen.

Ancelottis Team hat in dieser Saison mit 34 Punkten die beste Heimbilanz in La Liga: 10 Siege und vier Unentschieden in 14 Spielen. Die letzten vier Ligaspiele mit Barcelona haben die Madrilenen jeweils gewonnen, darunter ein bemerkenswerter 2:1-Erfolg im Camp Nou in der Primera División, wo David Alaba, Lucas Vázquez und Sergio Agüero trafen.

Danach sind sich beide nochmal im Januar im Halbfinale der Supercopa España in Arabien begegnet (Foto). Da wurde es schon enger, denn nach Toren von Vinicius Junior und Karim Benzema auf der einen und Luuk de Jong sowie Ansu Fati auf der anderen Seite ging es in die Verlängerung. Fede Valverde sorgte letztlich mit einem Kontertor für einen weiteren Sieg für Real (3:2 n.V.).

Die Hauptstädter bangen um die Fitness von Benzema, der an Wadenproblemen leidet. Rodrygo ist dagegen wieder fit, aber Ferland Mendy hat sich beim letzten Spiel ein muskuläres Problem zugezogen und steht nicht zur Verfügung, sodass Nacho voraussichtlich als rechter Verteidiger beginnen wird.

Terminkalender mit knackigen Gegnern für den FC Barcelona

Der FC Barcelona hat Real Madrid seit März 2019 überhaupt nicht mehr geschlagen. Vier der letzten fünf Begegnungen in Spaniens höchster Spielklasse gingen verloren. Fakt ist, dass sie nun mit Trainer Xavi eine andere Mannschaft sind als die, die unter Vorgänger Ronald Koeman gehemmt wirkte.

Die Katalanen haben auch ihre letzten vier Ligaspiele gewonnen, darunter ein 4:0-Erfolg gegen Osasuna am vergangenen Wochenende. Sie sind seit Anfang Dezember in La Liga ungeschlagen und gewöhnen sich sogar ein bisschen an das unbekannte Terrain Europa League.

Während Real Madrid seit Montag nicht mehr im Einsatz war, spielte Barça am Donnerstagabend in der Türkei und sicherte sich mit einem 2:1-Sieg gegen Galatasaray den Einzug ins Viertelfinale der Europa League, wo es gegen Eintracht Frankfurt um den Einzug ins Halbfinale gehen wird.

Für die Mannschaft von Xavi beginnt nun eine wichtige Phase der Saison, denn nach Real Madrid folgt gleich der FC Sevilla, bevor man zum Hinspiel des Viertelfinales nach Frankfurt reist. Dann geht es nach Levante und am 14. April findet das Rückspiel gegen die Eintracht in Camp Nou statt.

Alejandro Balde, Ansu Fati, Sergi Roberto und Samuel Umtiti stehen nicht zur Verfügung, aber ansonsten sind die Katalanen vollbesetzt. Dani Alves könnte als Rechtsverteidiger zurückkehren, während Ousmane Dembélé anstelle von Adama Traoré in der Dreierkette neben Pierre-Emerick Aubameyang und Ferran Torres spielen könnte.

Unsere Prognose und Real Madrid gegen FC Barcelona Tipp

Womöglich endet nun die tolle Siegesserie für Real Madrid im Clasico, weil sich der FC Barcelona in den letzten Wochen enorm verbessert hat. Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften sind immer gigantisch und nachdem es von Partie zu Partie immer knapper zwischen beiden wurde, könnte nun das Remis stehen.

Die beste Quote für ein Unentschieden gibt es mit 3.70 indessen bei Online Wettanbieter XTip. Treffsicher sind beide Mannschaften sehr, sodass ein weiterer Tipp lautet, dass beide treffen, mit der Wettquote 1.56 beim selben Anbieter.

Als Kombiwette könnte eintreffen, dass beide treffen & es unentschieden ausgeht, wofür sich die beste Quote 4.90 bei Mobilebet findet.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Real Madrid 2.16 @20Bet
Unentschieden 3.70 @XTip
Sieg FC Barcelona 3.29 @XTip