OGC Nizza - FC Versailles Tipp, Prognose & Quoten - 01.03.22

Ben am Mo., 28.02.2022 - 17:20
Dante kam mit Nizza gegen Marseille im Coupe de France weiter (10.02.2022)
IMAGO / PanoramiC

Der Tabellendritte der Ligue 1, Nizza, trifft am Dienstag im Stade de Nice auf den Tabellenführer der Vierten französischen Liga Gruppe A, FC Versailles. Es geht um den Einzug ins Finale des Coupe de France, was für den Underdog ein historischer Erfolg wäre, aber leider durfte er nicht im heimischen Stade de Montbauron spielen.

Die Mannschaft von Christophe Galtier hat Paris Saint-Germain und Marseille rausgeschmissen und somit für die Runde der letzten Vier qualifiziert, während FCV78 sich gegen ganze sechs Klubs im Lauf des Turniers durchgesetzt hat, zuletzt den FC Bergerac Périgord. Wer Favorit der Buchmacher ist, darüber gibt es keine zwei Meinungen.

Nizza ohne Dante und Kluivert ins Halbfinale

In einer beeindruckenden ersten Saison unter Christophe Galtier startete Nizza mit einem knappen 1:0-Auswärtssieg in Cholet in die Coupe de France, bevor man im Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain nach einem Unentschieden in die Verlängerung und das Elfmeterschießen ging.

„Les Aiglons“ setzten sich dort mit 6:5 durch, als Marcin Bulka den entscheidenden Elfmeter von Xavi Simons parierte. Mit dem Viertelfinale gegen Marseille wurde der Weg nicht einfacher, doch die Mannschaft sicherte sich das Weiterkommen mit einem souveränen 4:1-Sieg dank eines Doppelpacks von Justin Kluivert sowie Toren von Amine Gouiri und Andy Delort.

Die Rot-Schwarzen mit dem ehemaligen Bayern-Spieler Dante (Foto) stehen nach 26 Spielen mit 46 Punkten übrigens auf dem dritten Platz der Ligue 1 und haben damit nur sechs Punkte weniger als letzte Saison, als man Neunter wurde.

Nach dem torlosen Unentschieden gegen Straßburg im letzten Ligas-Spiel wollen die Adler nun ins Finale im Mai einziehen, nachdem sie gegen den Viertligisten Versailles scheinbar haushoch überlegen sein sollten.

Der OGC muss auf Kapitän Dante und den wichtigen Angreifer Justin Kluivert verzichten, da beide nach ihrer Roten Karte bei der Niederlage gegen Straßburg gesperrt sind. Jordan Amavi und Youcef Atal werden ebenfalls nicht dabei sein, da sie weiterhin mit Verletzungen zu kämpfen haben.

Der Olympique Gymnaste Club zahlt den Gästen zumindest die Anreise und den Aufenthalt an der Côte d’Azur, nachdem den Amateuren ihr Heimspiel verwehrt blieb.

Versailles ohne Christoper Ibayi nach Nizza

Der FC Versailles will im Coupe de France jetzt für einen Paukenschlag sorgen. Nach Siegen gegen Olympique Lumbrois, Poissy, Sarre Union und La Roche gab es ein 1:0 gegen Zweitligist Toulouse, wo die Mannschaft von Youssef Chibhi den Tabellenführer der Ligue 2 durch ein Tor von Kapit Djoco in der 79. Minute besiegte.

Zuletzt trafen sie auf den Drittligisten Bergerac Perigord und setzten ihre märchenhafte Pokalgeschichte mit einem Sieg im Elfmeterschießen fort, nachdem sie durch Inza Diarrassouba schon nach einer Vertelstunde geführt hatten. Eine Gelb-Rote für Stürmer Christopher Ibayi verschlechterte dann ihre Chancen ein bisschen.

Zwar konnte Bergerac noch durch Axel Tressens eine Verlängerung erzwingen, aber im Elfmeterschießen dann setzte Kévin Mingoua einen Versuch an den Pfosten, während für die Mannschaft aus dem westlichen Vorort von Paris alles traf. Waly Diouf setzte den letzten Versuch ins Netz und alle Amateure jubelten.

Versailles ist derzeit Tabellenführer der Championat National 2 Gruppe A und möchte natürlich auch in die dritte französische Liga aufsteigen. Mit drei Punkten vor Verfolger Lorient B sieht es da ganz gut aus, sodass volle Aufmerksamkeit dem Pokal gelten kann.

Im Zuge des Erfolges ist mit dem 22-jährigen Verteidiger Maël Durand de Gevigney ein echtes Talent aufgeblüht, für das sich viele Klubs interessieren. Wenn Profi-Angebote reinkommen, wird der Physio-Student sein Studium pausieren müssen und sich einem großen Klub anschließen; jedenfalls größer als Versailles.

Christoper Ibayi wird nicht eingesetzt werden können, da er ja im Viertelfinale gegen Bergerac Gelb-Rot sah. In einem möglichen Endspiel wäre er wieder dabei, wo die Versailler entweder auf Nantes oder Monaco treffen würden. Ein Finaltermin steht indessen noch nicht fest.

Unsere Prognose und OGC Nizza gegen FC Versailles Tipp

Der FC Versailles hat sich mit einer beeindruckenden Leistung in diese Turnierphase gespielt, worüber wohl alle in Frankreich begeistert sind, die es mit den Underdogs halten. Wir glauben, dass der OGC Nizza für sie am Dienstag aber eine Nummer zu große sein wird und die Gastgeber ins Finale kommen.

Die beste Quote für Nizzas Sieg ist 1.31 bei 20Bet. Wahrscheinlich fallen über 2,5 Tore, mit der Wettquote 1.70 bei BildBet. Gewinnt Nizza & es fallen über 2,5 Tore als Kombinations-Wette, dann gibt es 1.82 bei 20Bet.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg OGC Nizza 1.31 @20Bet
Unentschieden 5.68 @20Bet
Sieg FC Versailles 11.00 @Mobilebet