Saints - Cowboys Tipp, Prognose & Quoten - 03.12.21

01.12.2021 - 15:51 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
New Orleans Saints gegen Dallas Cowboys; Foto vom 21.11.2021
Wenn die Defense der Star ist: Defensive End Marcus Davenport von den Saints —
Foto: IMAGO / Icon SMI

Es ist kaum zu erwarten, bis Woche 13 in der NFL mit der Partie New Orleans Saints gegen die Dallas Cowboys startet. Die Gastgeber aus Louisiana bangen als Zweiter der NFC South Division um die Play-Off-Teilnahme, während die Gäste aus Texas mit ihrer Bilanz von 7-4 gut dastehen und die NFC East anführen.

Unterdessen macht das Corona-Virus erneut Schlagzeilen und traf nicht nur Spieler sondern auch Dallas' Headcoach Mike McCarthy. Verletzungen und Erkrankungen werden also beide Seiten durcheinander würfeln. Für die Online Wettanbieter bleiben die Gäste der Favorit.

New Orleans Saints - Dallas Cowboys Infos

  • Kickoff: 03.Dezember 2021, um 02:20 Uhr
  • Austragungsort: Superdome in New Orleans (73.208 Zuschauer erlaubt)
  • Wettbewerb: NFL, Woche 13
  • Schiedsrichter: Brad Rogers aus Lubbock
  • Übertragung: Im Streaming auf Amazon Prime Video

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Dallas Cowboys gewinnen - bei 888Sport

Beste Quote: 1.50
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Über 5.5 Touchdowns insgesamt - bei XTip

Beste Quote: 2.00
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Ezekiel Elliott macht einen Touchdown - bei Bet365

Beste Quote: 1.72
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

New Orleans Saints: Analyse, Form & Bilanz

Ins Jahr Eins nach Quarterback-Star Drew Brees waren die New Orleans Saints ordentlich gestartet mit fünf Siegen in den ersten sieben Spielen. Der Absturz begann am 7. November gegen die Atlanta Falcons zu Hause, als die Mannschaft von Headcoach Sean Payton noch knapp mit 25:27 unterlag.

Es folgten Niederlagen gegen die Tennessee Titans (21:23), Philadelphia Eagles (29:40) und Buffalo Bills (6:31). Woran hat's gelegen? Es gelingt der Mannschaft einfach nicht mehr so gut wie früher, den Ball über das Spielfeld zu bewegen, egal ob gelaufen oder gepasst.

Quarterback Jameis Winston zog sich an Helloween einen Kreuzbandriss zu. Sein Vertreter Taysom Hill überzeugte Coach Payton nicht, und auch wenn Nummer Drei im Bunde, Trevor Siemian, seine Sache passabel machte, ist er weit davon entfernt, seine Mannschaft zu Siegen zu führen.

Defense wins Championships?

Das Prunkstück bei den Saints war eigentlich immer die Defensive und auch in dieser Saison agiert sie meistens verlässlich. Defense End Marcus Davenport (Foto) ist etwa einer der Garanten, warum das Team so wenige gegnerische Läufe zulässt. Leider ist auch er an der Schulter angeschlagen und für Donnerstag fraglich.

Mit ihrer 5-6-Bilanz sind sie für die Play Offs nur „on the bubble“. Das heißt, in den verbleibenden sechs Spielen der regulären Saison müssen Washington, Minnesota und Atlanta überflügelt werden, sonst gibt es eine Finalrunde ohne den sonstigen Dauergast; und dann würde auch die beste Verteidigung kein Championship gewinnen können.

New Orleans Saints Fakten

  • Wenig Raumgewinn — Kann Quarterback Trevor Siemian sich steigern?
  • Kaum Gelegenheiten zu Field Goals und Letzter in dieser Kategorie
  • Zu Hause extrem stark im Verteidigen von gegnerischen Läufen

Dallas Cowboys: Analyse, Form & Bilanz

Im Gegensatz zu ihrem Kontrahenten vom Donnerstag sind die Dallas Cowboys nicht mehr so weit von der Finalrunde entfernt. Die Bilanz von 7-4 lässt sie als Tabellenführer der NFC East Division vor Washington, Philadelphia und den New York Giants stehen.

Als Vierter der NFC Conference im Play-Off-Bild fehlen wahrscheinlichen noch zwei oder drei Siege aus den letzten Spielen der regulären Saison und die Sache ist geritzt. Garant für die gute Lage war der Lauf von sechs Siegen in Folge im Oktober, aber zuletzt gab es zwei Niederlagen gegen Kansas City (9:19) und die Las Vegas Raiders (33:36).

Dem Gegner aus Nevada hasteten sie das komplette Spiel hinterher und es lief auf einen heißen Kampf in der Over Time hinaus, bei dem sich vor allem die Kicker Greg „the Leg“ Zuerlein und Vegas' Daniel Carlson ein Fernduell lieferten. Mit dem besseren Ende für Carlson, der im Duell der Kicker 5:2 gewann.

Corona-Ausbruch bei Spielern und Trainer

Am Montag wurde Headcoach Mike McCarthy positiv auf das Covid-19-Virus getestet und bleibt in Quarantäne. Laut Klub sind acht weitere Personen vom pandemischen Virus betroffen, darunter sind Wide Receiver Amari Cooper, Tight End Blake Jarwin, Offense Tackle Terence Steele und Cornerback Nashon Wright.

Das könnte die Cowboys weit zurück werfen, denn das defensiv bärenstarke und offensiv durch Quarterback Dak Prescott im Pass-Spiel glänzende Team wäre klarer Favorit gewesen, ist allerdings durch die Ausfälle arg geschwächt.

Dallas Cowboys Fakten

  • „Team America“ ist durch mehrere Covid-19-Fälle geschwächt
  • Offensiv superstark mit durchschnittlich fast 30 Punkten pro Spiel
  • Mit 5 Touchbacks pro Spiel hier das beste Team gleichauf mit Tampa Bay

Direkter-Vergleich & Statistiken

Die Bilanz von 17 zu 13 Siegen spricht für die Dallas Cowboys im direkten Vergleich. Zwischen 1967 und 1984 konnte New Orleans nur ein einziges Mal gewinnen. Ab 1998 war es meist umgekehrt, denn ab da entschieden sie 10 von 13 Begegnungen für sich.

Die letzte Begegnung fand am 29.09.2019 bei den Saints statt und sie gewannen zu Hause mit 12:10. Ein Unentschieden gab es übrigens noch nie.