Manchester United - Atlético Madrid Tipp, Prognose & Quoten - 15.03.22

Ben am Mo., 14.03.2022 - 12:36
Manchester Uniteds Anthony Elanga glich zum 1:1 bei Atlético Madrid aus (23.02.2022)
IMAGO / Xinhua

Der Einzug ins Viertelfinale der Champions League winkt und Manchester United will das gegen Atlético Madrid im Old Trafford perfekt machen. Im Hinspiel trennte man sich im Estadio Metropolitano mit 1:1 nachdem João Félix für die Spanier und Anthony Elanga (Foto, rechts) für die Engländer trafen.

Jetzt steht das Rückspiel des Achtelfinales an und Man United wird als leichter Favorit der Buchmacher gehandelt. Ein Unentschieden würde keinen weiterbringen, also wer könnte die Partie entscheiden? Cristiano Ronaldo, der drei Mal gegen Tottenham traf, oder doch eher sein Landsmann Félix, der auch gegen Cádiz einnetzte?

Manchester United hätte verlieren müssen, tat es aber nicht

Im Hinspiel am 23. Februar zeigte sich Manchester United alles andere als von seiner besten Seite. Atlético hatte das Spiel über weite Strecken im Griff und die Führung durch Félix nach Traumstart völlig verdient. Allerdings sollte man die Red Devils nie abschreiben.

Angesichts des Chancen-Wuchers hätten die Colchoneros höher in Führung gehen müssen, doch stattdessen erzielte Elanga in der 80. Minute den Ausgleich. Spielmacher Bruno Fernandes hatte mustergültig auf ihn in die Tiefe gepasst.

Nach der 1:4-Niederlage gegen Manchester City in der Premier League sank das Selbstvertrauen bei ManU tief bis in die Hölle, doch die Mannschaft von Ralf Rangnick konnte am Samstag gegen Tottenham Hotspur mit einen 3:2-Sieg eindrucksvoll zurückkommen. Schon wieder ein Sieg, der eigentlich eine Niederlage hätte sein müssen.

Cristiano Ronaldo kehrte nach seiner Verletzung zurück und erzielte gegen die Spurs ein Dreierpack. Der portugiesische Nationalspieler hat in seiner Profikarriere übrigens 25 Mal gegen die Rojiblancos getroffen und sie sind damit sein Lieblingsgegner. Im Hinspiel war er aber 90 Minuten ohne Tor geblieben.

ManUnited war ja in Gruppe F Erster vor Bern, Bergamo und Villarreal geworden, wobei sie also schon ein spanisches Team zwei Mal bezwingen konnten. Der 20-malige englische Meister hat sieben seiner bisherigen elf Achtelfinalspiele gewonnen.

Im November 1991 waren die Red Devils im UEFA-Cup-Achtelfinale an Atlético gescheitert, nachdem diese mit 3:0 im altehrwürdigen Éstadio Vicente Calderón gewonnen hatten und die Mannschaft vom damaligen Trainer Sir Alex Ferguson nur ein 1:1 in Manchester erreichen konnte. Dabei trafen Mark Hughes für ManU und Bernd Schuster für die Spanier.

Natürlich hofft Rangnick auf die Genesung von drei Spielern: Scott McTominay hatte Oberschenkelschmerzen, Luke Shaw war erkältet und Bruno Fernandes hatte Corona, aber er könnte nach einem Test am Montag negativ sein und wieder mitwirken. Im Optimalfall würde nur der suspendierte Mason Greenwood fehlen.

Antoine Griezmann ist mit 4 Toren bester Angreifer bei Atlético Madrid 

Atlético Madrid geht mit dem Rückenwind eines 2:1-Sieges gegen Cádiz in La Liga am Freitag in das Spiel am Dienstag. Damit haben die Hauptstädter ihre letzten vier Ligaspiele gewonnen und liegen in einer entscheidenden Phase der Saison unter den ersten Vier.

Auch da war wieder der formstarke João Félix nach drei Minuten mit der Führung zur Stelle. Nach dem Ausgleich durch Cádiz' Altstar Álvaro Negredo kurz vor der Pause konnte Rodrigo de Paul mit seinem ersten Saisontor für die Atléticos den Sieg festmachen.

Die Mannschaft von Diego Simeone hat vier der letzten fünf Spiele in allen Wettbewerben gewonnen, befindet sich aber in dieser Saison nicht im Titelrennen und hat daher nur in der Champions League eine Chance auf einen Titelgewinn. In der Copa del Rey war man ja an Real Sociedad San Sebastián gescheitert (0:2).

So richtig überzeugen konnten die Hauptstädter in der Gruppenphase nicht. Sie gewannen schließlich nur zwei der sechs Spiele, belegten dann mit insgesamt sieben Punkten den zweiten Platz in der Gruppe. Man kennt indessen die Rot-Weiß-Gestreiften und weiß daher, zu was sie dann doch in der Lage sein können.

In der vergangenen Saison scheiterten die Madrilenen im Achtelfinale an Chelsea. Unter Simeone erreichten sie in fünf der letzten acht Champions-League-Kampagnen das Viertelfinale oder besser. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass der Klub weiß, worauf es ankommt, um in den letzten Runden des Wettbewerbs zu bestehen.

Beispiel aus der Statistik gefällig? Die Indios haben fünf der letzten acht Achtelfinalspiele gewonnen und neun der zwölf K.-o.-Duelle mit englischen Gegnern für sich entschieden. In der Gruppenphase der diesjährigen Champions League verlor der Klub allerdings zweimal gegen Liverpool.

Yannick Carrasco wird erneut wegen einer Sperre aus dem Spiel gegen den FC Porto fehlen, während Matheus Cunha, Daniel Wass, Sime Vrsaljko, Thomas Lemar, Mario Hermoso und Geoffrey Kondogbia verletzt sind. Auch José Giménez, der sich im Spiel gegen Cádiz verletzte, wird wahrscheinlich ausfallen.

Unsere Prognose und Manchester United gegen Atlético Madrid Tipp

Manchester United hebt manchmal die Gesetze des Fußballs scheinbar aus den Angeln, denn obwohl viel gegen ihre Erfolge spricht, entscheiden sie die Partie doch noch oft zu ihren Gunsten. Wir erwarten wieder ein spannendes Rückspiel im Old Trafford und eines mit vielen Wendungen.

Atlético Madrid wird sich in Manchester zwar gute Chancen ausrechnen, aber den Hausherren genügt im eigenen Stadion eine Aktion ihrer Entscheider CR7, Anthony Elanga, Jadon Sancho, Edinson Cavani oder Paul Pogba, schon wären sie ihrem Ziel nahe. Daher die Prognose, dass ManU ins Viertelfinale kommt.

Die beste Quote dafür bietet BildBet mit 1.53. Sollte Cristiano Ronaldo irgendwann treffen, dann gäbe es von 20Bet die beste Quote 2.96. Eine riskante Kombiwette hat wieder BildBet im Angebot mit der hohen Quote 46.00: Cristiano Ronaldo trifft zuerst und das Spiel endet nach 90 Minuten 1:1. Nicht unmöglich.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Manchester United 2.20 @888sport
Unentschieden 3.30 @BildBet
Sieg Atlético Madrid 3.60 @Mobilebet