FC Barcelona - FC Sevilla Tipp, Prognose & Quoten - 03.04.22

Ben am Fr., 01.04.2022 - 13:53
FC Barcelona gegen FC Sevilla am 03.04.2022

Nachdem das Damen-Team des FC Barcelona am Dienstag in der Champions League der Frauen einen Weltrekord von 91.553 Zuschauern im Clasico Feminino gegen Real Madrid aufgestellt hat, tritt das Herren-Team am Sonntag in einem äußerst wichtigen La-Liga-Spiel in gegen den Tabellen-Zweiten FC Sevilla an.

José Sánchez Martínez wird die Partie als Schiedsrichter leiten, in der es um den umkämpften Platz hinter Spitzenreiter Real Madrid geht. Dieser ist inzwischen auf neun Punkte enteilt. Die Buchmacher sehen die Gastgeber als klaren Favoriten, was in der Deutlichkeit verwundert.

FC Barcelona schwingt sich zur Superform auf

Die Erklärung für die besonders hohe Einschätzung des FC Barcelona rührt natürlich von dessen einmaligen Lauf her. Zwölf Spiele in Folge verlor das Team von Trainer Xavi in verschiedenen Wettbewerben nicht mehr. Außerdem scheint man am liebsten vier Tore in einer Partie zu schießen.

So auch beim letzten La-Liga-Spiel am 20. März vor der Länderspielpause, bei der ein 4:0 im Clasico bei Real Madrid gelang. Zwei Mal Pierre-Emerick Aubameyang, Ronald Araújo und Ferran Torres düpierten die Giganten aus der Hauptstadt Spaniens mit dieser Klatsche.

Barça absolviert zwar noch zehn Partien inklusive des Nachholspiels gegen Aufsteiger Rayo Vallecano, doch mit zwölf Punkten ist die Chance gering, dass die Katalanen Real Madrid noch einholen werden. Die Madrilenen haben nur noch neun Spieltage vor sich.

Die Saure-Gurken-Zeit soll vorbei sein und dafür hatte „Més que un club“ schon im Winter personell nachgelegt. Ferran Torres, Adama Traoré und Aubameyang wurden verpflichtet und Franck Kessié vom AC Mailand sowie Chelseas Antonio Rüdiger stehen fürs Sommer-Transferfenster auf dem Wunschzettel.

Das Hinspiel war von August in den Dezember verlegt worden, sodass schon Xavi auf der Trainerbank im Estadio Ramón Sánchez Pizjuan saß und ein 1:1 beobachtete. Papu Gómez hatte nach einer halben Stund für den FC Sevilla getroffen, was Ronald Araújo kurz vor der Pause ausgleichen konnte.

Nächsten Donnerstag reisen die Blaugrana nach Hessen, um sich mit Eintracht Frankfurt zu messen. Dort steht nämlich das Europa-League-Viertelfinal-Hinspiel an. Das Rückspiel findet in Camp Nou am 14. April statt. Inzwischen gelten die Katalanen als Top-Favorit auf diesen Titel.

Trainer Xavi bangt um die Außenverteidiger Sergi Roberto und Sergiño Dest. Nico war zuletzt an der Grippe erkrankt, was er jetzt womöglich überstanden hat. Samuel Umtiti fällt als einziger definitiv verletzt aus. Nach dem Zehenbruch könnte er im April aber zurückkehren.

FC Sevilla muss auf sieben Spieler verzichten

Das Interessante an dieser Partie ist, dass die mit Abstand beste Defensive des FC Sevilla auf die jetzt unbändige Offensive Barcelonas trifft. Die Andalusier galten ja als unser Top-Favorit auf den Europa-League-Sieg, wurden aber von West Ham United überrascht. Nun gilt ihr Rivale vom Sonntag als heißester Kandidat auf den Triumph.

In La Liga sind die Sevillistas in diesem Jahr noch unbesiegt und haben sich mit ihren typisch knappen Ergebnissen auf dem Zweiten Platz festgesetzt. Seit Januar haben sieben Unentschieden allerdings dafür gesorgt, dass die schon beinahe abgehängten Katalanen an sie herangekommen sind.

Vor der Länderspielpause reichte es gegen Real Sociedad San Sebastián nur zu einem 0:0. Dabei wirkt die Mannschaft von Trainer Julen Lopetegui zusehends ideenlos. Die Defensive mit dem guten Torwart Marko Dmitrovic steht wie immer gut, aber nach vorne entwickelt sich meistens Rasenschach ohne Zug zum Tor.

Während Ivan Rakitic und Munir El Haddadi vor einiger Zeit von Barça zu Sevilla gewechselt sind, gingen Luuk de Jong und Clément Lenglet den umgekehrten Weg. Auch Rafa Mir entstammt ursprünglich der Barça-Jugend und spielt nun in Rot-Weißen Streifen.

Übrigens ist Sevillas Bilanz im Camp Nou grauenhaft. Nur sechs Siege gelangen in 77 Partien dort! Unentschieden schafften sie immerhin 12 Mal, aber das heißt, dass mehr als 3 von 4 Heimspielen vom FC Barcelona gegen sie gewonnen wurden. Vor zwölf Jahren gewannen sie zuletzt 2:1 vor Ort im Copa-del-Rey-Hinspiel.

Lopetegui muss auf die verletzten Bono, Diego Carlos, Karim Rekik, Marcos Acuña, Papu Gómez, Fernando und Thomas Delaney verzichten. Jules Koundé sah im Hinspiel wegen einer Unsportlichkeit Rot. Sowas sollte er am Sonntag bleiben lassen.

Unsere Prognose und FC Barcelona gegen FC Sevilla Tipp

Der FC Barcelona war schon im Hinspiel beim FC Sevilla über weite Strecken überlegen, hatte mehr Ballbesitz und gigantische 23 Torschüsse. Jetzt mit Aubameyang, Memphis Depay oder Ferran Torres, die zuvor nicht dabei waren, gibt es für die entsprechende Torgefahr deutlich bessere Aussichten.

Somit ist der Tipp ein Heimsieg, mit der besten Quote 1.50 bei XTip. Pierre-Emerick Aubameyang ist wieder in guter Form, seitdem er in Barcelona ist, und könnte irgendwann treffen, mit der Wettquote 1.90 beim selben Wettanbieter.

Vorne hapert es bei den Gästen, sodass wir tippen, dass nicht beide treffen, mit der Quote 1.87 bei BildBet.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg FC Barcelona 1.48 @XTip
Unentschieden 4.65 @Mobilebet
Sieg FC Sevilla 7.25 @1Bet