Deutschland gegen Portugal; WM 2014 (4:0); Thomas Müller und Raúl Meireles
Thomas Müller traf für Deutschland gegen Portugal drei Mal bei der WM 2014 —
Foto: IMAGO / Fotoarena International
30.06.2021 - 08:48 von Ben Friedrich | enthält kommerzielle Inhalte

Portugal vs. Deutschland: Tipp, Prognose & Quoten - Euro

München ist wieder Austragungsort am 2. Spieltag der Gruppe F zwischen Portugal und Deutschland. Die Partie wird im Ersten, ORF und SRF übertragen.

Portugal Form, Statistik & Highlights

Portugal benötigte am Dienstag einige Zeit, bis sie Ungarn letztlich doch noch komfortabel mit 3:0 bezwingen konnten. Vor weitesgehend feindlich eingestelltem Publikum aus 67.000 Zuschauern in der Budapester Puskás Arena taten sie sich trotz Dominanz lange schwer und mussten um den rotgefährdeten Rúben Dias fürchten.

Kurzfristig schienen sie sogar durch Einwechsler Szabolcs Schön in Rückstand geraten zu sein, doch bei seinem Tor stand er abseits. In den letzten zehn Minuten waren dann Dortmunds Raphaël Guerreiro und zwei Mal Cristiano Ronaldo gegen aufmachende Magyaren erfolgreich.

In der Vergangenheit hatte die Seleçao im direkten Vergleich mit Deutschland Probleme. Sie gewann nur drei der 18 Begegnungen. Ihr letzter Sieg gegen die DFB-Elf gelang bei der EM 2000, als der heutige Porto-Trainer Sérgio Conceição ein Dreierpack erzielen konnte.

Tatsache ist aber auch, dass die Mannschaft von Trainer Fernando Santos vielleicht noch nie so stark war. Ihr erstes Spiel bewies, dass sie auch mit potenten Einwechselspielern wie Rafa, André Silva oder Renato Sanches das Spiel drehen kann.

Für den Corona-kranken Cancelo ist AC Mailand-Verteidiger Diogo Dalot nachnominiert worden. Gegen Ungarn sprang Nélson Semedo rechts ein und machte seine Sache gut.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal:

Cristiano Ronaldo, Diogo Jota, B. Fernandes, B. Silva, Carvalho, Pereira, Guerreiro, Dias, Pepe, Semedo, Rui Patrício

Deutschland Form, Statistik & Highlights

Für Deutschland gab es im ersten Spiel kein Durchkommen gegen Frankreich. Deren gut zugestelltes Mittelfeld und unglaublich diszipliniert verteidigende Mannschaft ließ nur eine einzige Chance für Serge Gnabry zu. Letztlich entschied ein Eigentor von Mats Hummels die taktisch geprägte Partie.

Was aber auch klappte, war die deutsch Abwehrarbeit, denn den Franzosen gelangen nur zwei Abseitstore durch Kylian Mbappé und Karim Benzema. Joshua Kimmich sah fürs Fußdrüberhalten gegen Vereinskollege Lucas Hernández die einzige gelbe Karte im Spiel.

Deutschlands letztes Spiel gegen die Iberer war das geschichtsträchtige 4:0 bei der WM 2014, als Pepe schon früh wegen einer Tätlichkeit gegen Thomas Müller vom Platz musste. Der Münchner schoss drei Tore plus eines Kopfballtreffers von Mats Hummels. Aber das war eine andere Zeit.

Ein bisschen wie Kollege Fernando Santos ist auch Jogi Löw gefangen in seinem Taktik-Konzept und der sich daraus ergebenden Aufstellung. Wenn mit Toni Kroos und Ilkay Gündogan gespielt wird, müssen Robin Gosens und Kimmich außen sein, was der Münchner zwar gut beherrscht, aber seine Qualitäten werden dann im Mittelfeld vermisst.

Ebenso sind vorne Thomas Müller und Serge Gnabry fest eingeplant, geben kaum einen Anlass sie rauszunehmen und so bleibt nur der dritte Offensivmann vakant. Gegen Frankreich nahm Kai Havertz diese Position ein und wirkte unentschlossen, ob er mit zurückarbeiten oder sich vorne in Schnittstellen schleichen sollte.

Es ist denkbar, dass der unter einer Knieblessur leidende Jonas Hofmann bis Samstag einsatzbereit ist. Dass er dann schon von Beginn an gegen Portugal reinkommt, ist unwahrscheinlich. Lukas Klostermann musste pausieren und Serge Gnabry bestritt nach der Frankreich-Partie einen geringeren Trainingsumfang.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland:

Werner, Gnabry, Müller, Gosens, Kroos, Gündogan, Kimmich, Rüdiger, Hummels, Ginter, Neuer

Portugal vs. Deutschland Prognose und Tipp

Die letzten vier Duelle zwischen beiden Teams haben deutsche Fans in guter Erinnerung. Alle fanden bei großen Turnieren statt und gingen gut aus. Aber das könnte am Samstag anders aussehen. Wer gewinnt also dieses Mal? Deutschland oder Portugal?

Sollte Jogi Löws Team verlieren, könnte es schon in der Vorrunde ausscheiden. Genauso kann jedoch eine rasch ausgenutzte Torgelegenheit der Deutschen zu einem knappen Sieg führen. Nach unserem Tipp sollte Deutschland gewinnen.

Das sind unsere Top Tipps:

  • 1X2 Siegwette: Deutschland gewinnt zu 2.30 bei Betano
  • Torwette: Thomas Müller trifft irgendwann zu 4.35 bei Sunmaker
  • Doppelte Chance: Unentschieden oder Deutschland gewinnt zu 1.37 bei ComeOn!

Beste Portugal gegen Deutschland Quoten

  • Sieg Portugal Quote: 3.30 bei Bet90
  • Unentschieden Quote: 3.45 bei ComeOn!
  • Sieg Deutschland Quote: 2.30 bei Betano