Eintracht Frankfurt - Real Betis Sevilla Tipp, Prognose & Quoten - 17.03.22

Ben am Di., 15.03.2022 - 16:19
Betis Sevillas William Carvalho und Frankfurts Torschütze Daichi Kamada (09.03.2022)
IMAGO / HMB-Media

Zu später Stunde findet das Rückspiel in der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und Real Betis Sevilla statt. Die Hessen haben nach dem 2:1 im Estadio Benito Villamarín gute Karten und stehen beinahe schon mit einem Bein im Viertelfinale.

Im Hinspiel konnte Sevillas Nabil Fekir den sehenswerten Lupfer von Filip Kostic noch ausgleichen, aber dann war Daichi Kamada (Foto, mit William Carvalho) zur Stelle und netzte den Siegtreffer kaltschnäuzig ein. Allerdings hielt Claudio Bravo auch einen Elfmeter von Rafael Borré. Jetzt ist die SGE leichter Favorit der Buchmacher.

Übrigens kann man die Partie auch im frei-empfangbaren Fernsehen über RTL verfolgen.

Schafft es Frankfurt wieder wie 2019 ins Halbfinale oder noch weiter?

Eintracht Frankfurts gut Form ist mittlerweile unverkennbar. Der Sieg gegen Sevilla wurde in der Bundesliga nämlich von Erfolgen gegen Hertha BSC (4:1) und den VfL Bochum (2:1) umrahmt. Gerade gegen die Westfalen gab es ein erneutes Comeback der Adler, denn sie lagen durch Sebastian Polter bereits zurück.

Mit Schnellfeuer nach der Pause bewirkte Jesper Lindstrøm, dass Bochums Verteidiger Erhan Masovic den Ball ins eigene Tor bugsierte. Nur wenig später bewies Daichi Kamada seine Top-Form und erhöhte auf 2:1, wobei es nach Ablauf der Spielzeit blieb.

Der japanische Offensivstar hat für die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Irgendwie wirkt er besser, wenn er von Beginn an ran darf, auch wenn der Coach von allen Spielern erwartet, dass sie auch als Joker etwas bewirken.

Interessant zu beobchten war, das Glasner keine Rotation der Mannschaft betrieb, sondern wieder die Stammelf gegen Bochum aufbot. Auch die Einwechsler kamen spät rein. Chandler, Hasebe, Lammers und Ilsanker sahen komplett von der Bank zu.

Nach wie vor fehlt Ersatzkeeper Diant Ramaj und bei Sebastian Rode ist ungewiss, ob die Verletzung der Bauchmuskulatur bis Donnerstag verheilt ist. Danny da Costa pausierte derweil aufgrund einer Schambeinreizung.

Nicht nur in der Bundesliga läuft es wieder rund und Platz 9 ist vorerst gesichert, auch in der Europa League konnte noch keine Mannschaft die Eintracht in dieser Saison besiegen. Außerdem schoss nur Royal Antwerpen zwei Tore gegen sie, der Rest traf nur höchstens ein Mal.

Die Frankfurter gewannen 1980 den UEFA-Cup und auch 2019 waren sie von einem europäischen Titel gar nicht mehr so weit entfernt. Erst am von Maurizio Sarri trainierten FC Chelsea scheiterten sie mit 1:1 und 4:5 im Elfmeterschießen. Trapp, Hinteregger, Hasebe, Kostic, Paciência, N'Dicka, Rode, Chandler und da Costa waren dabei.

Betis kann wieder auf Héctor Bellerín zurückgreifen

Betis Sevilla erlebte gegen die Eintracht im Hinspiel nicht den besten Tag, aber es ist für die Andalusier noch nicht vorbei. Inszwischen konnten sie in La Liga am Sonntag mit 1:0 gegen Athletic Bilbao gewinnen, wobei Trainer Manuel Pellegrini Claudio Bravo, Edgar, Aitor Ruibal, William Carvalho und Willian José schonte.

Den Treffer des Tages erzielte Borja Iglesias, den viele schon gegen die Eintracht im Sturm erwartet hätten. Stattdessen wurde ihm Willian José vorgezogen und er kam erst in der letzten Viertelstunde per Einwechslung rein.

Im Ligaspiel musste kurz vor Schluss Mittelfeldmann Paul Akouokou raus und wurde durch Edgar ersetzt, aber der Ivorer wäre ohnehin nicht für den europäischen Wettbewerb gemeldet gewesen. Sergio Canales, der am Dienstag aufgrund von Problemen mit seinem Finger nicht trainiert hat, steht indessen im Kader.

Nicht dabei im Waldstadion sind die verletzten Martín Montoya, Víctor Camarasa, der ehemalige Leverkusener Andrés Guardado, Christian Tello und Álex Moreno. Dafür kann der von Arsenal ausgeliehen Außenverteidiger Héctor Bellerín wieder mitmischen und dürfte eine gewisse Bedrohung über die rechte Seite darstellen.

Egal ob im UEFA Cup oder in der Europa League, die Verdiblancos kamen noch nie weiter als das Achtelfinale. Als es noch den Pokal der Pokalsieger gab, schafften sie es allerdings bei ihren Teilnahmen in den Saisons 1977/78 und 1997/98 ins Viertelfinale, wo sie an Dynamo Moskau beziehungsweise dem FC Chelsea scheiterten.

Unsere Prognose und Eintracht Frankfurt gegen Real Betis Sevilla Tipp

Sowohl die Fans von Eintracht Frankfurt als auch von Real Betis Sevilla träumen vom Erreichen des Viertelfinales und weiterem Ruhm in der Europa League. Die Gastgeber haben indessen einen sehr nützlichen Ein-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel und vermögen es durchaus, diesen am Donnerstag auszunutzen.

Theoretisch könnte die SGE ein bisschen müde sein, da Oliver Glasner gegen Bochum kaum Spieler tauschte, aber das wird bei drei Tagen Unterbrechung bis Donnerstag kaum eine Rolle spielen. Die Prognose ist ein Heimsieg von Eintracht Frankfurt mit der besten Quote 2.30 bei 20Bet.

BildBet bietet einen Boost auf die Wette, dass Eintracht Frankfurt gewinnt & beide Teams treffen, mit 3.80 (anstatt 3.70), was gut möglich erscheint. Da der SGE auch ein Remis reichen würde, kann man auf die ziemlich sichere Doppelte Chance 1 oder X setzen, was bei 888sport die Quote 1.40 bekommen hat.

Beste Quoten zum Spiel:

Sieg Eintracht Frankfurt 2.30 @20Bet
Unentschieden 3.85 @Mobilebet
Sieg Real Betis Sevilla 3.12 @BildBet