Köln - Fürth Tipp, Prognose & Quoten - 01.10.21

30.09.2021 - 10:57 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Greuther Fürth gegen 1 FC Köln; 2. Bundesliga (0:4); Louis Schaub und Paul Seguin
Kölns Louis Schaub und Fürths Paul Seguin spielten zuletzt in der 2. Liga gegeneinander —
Foto: IMAGO / DeFodi

Köln gegen Fürth heißt das späte Bundesligaspiel am Freitagabend. Die Gastgeber hatten einen ungeahnt guten Saisonstart, während der Aufsteiger am Tabellenende rangiert. Es gab schicksalhafte Begegnungen zwischen den Klubs und interessante Ereignisse rund um die Trainer.

Für die Online Wettanbieter sind die Kölner verständlicherweise der große Favorit, aber mal sehen, was für die Kleeblätter sprechen könnte.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Köln gewinnt - bei Neobet

Beste Quote: 1.50
rate
100% bis 150€ Neukundenbonus

Anthony Modeste trifft irgendwann - bei BildBet

Beste Quote: 2.40
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Köln gewinnt mit Handicap 0:1 - bei 888Sport

Beste Quote: 2.25
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

*18+| AGB beachten

1. FC Köln: Analyse, Form & Bilanz

Der 1. FC Köln zeigt weiterhin ein erfrischtes Gesicht und mischt die Bundesliga für seine Verhältnisse geradezu auf. Agierten die Geißböcke letzte Saison unter Markus Gisdol noch sehr vorsichtig mit nur einer „falschen“ Spitze wie Ondrej Duda, stellt Nachfolger Baumgart ihm Anthony Modeste, Sebastian Andersson, Mark Uth und Florian Kainz zur Seite.

Nebeneffekt der wundersamen Wandlung ist ein Konkurrenzkampf auf vielen Positionen. So setzte sich etwa Verteidiger Jorge Meré mit der Nasenspitze von Timo Hübers oder Luca Kilian ab und Benno Schmitz hat den ähnlich starken Kingsley Ehizibue leicht abgehängt. Auf anderen Positionen sieht es ähnlich aus.

Während am Freitag Tim Lemperle zurückkehrt, fehlen dieses Mal Jan Thielmann mit einer Magen-Darm-Verstimmung und Jannes Horn sowie Niklas Hauptmann sind ebenso unabkömmlich. 

Elf tapfere Geißlein verloren übrigens am Mittwochabend in der UEFA Youth League gegen die U 19 des KRC Genk mit 2:4, wobei es noch ein Rückspiel gibt. Neuerdings dürfen die „Young Goats“ ja auch dort mitspielen.

Letzte Spiele:

Der neue Trainer Steffen Baumgart hat einen starken Start hingelegt, denn seine Mannschaft hat in der Liga bisher nur einmal verloren, und zwar gegen den ungeschlagenen FC Bayern München. Selbst diese einzige Niederlage war hart umkämpft und endete 3:2.

Seit diesem Spiel sind die Geißböcke in vier Spielen ungeschlagen und klettern in der Tabelle auf den siebten Platz, stehen also beinahe in den europäischen Rängen. Die letzten drei Begegnungen gegen Freiburg, RB und Frankfurt endeten allesamt unentschieden (alle 1:1).

SpVgg Greuther Fürth: Analyse, Form & Bilanz

Man kann sagen, Fürths Trainer Stefan Leitl ist deswegen beim Kleeblatt gelandet, weil Stefan Baumgart die Spielvereinigung damals 2019 mit seinem damaligen Klub Paderborn so hoch besiegt hat (6:0) und Trainer Damir Buric daraufhin gehen musste.

Daraufhin stiegen die Geißböcke auf und die Franken zogen zwei Jahre später nach, mittlerweile von unter anderem Leitl zu einem Top-Team entwickelt. Doch die zweite Bundesliga-Saison in der Vereinsgeschichte begann noch schlechter als die Saison 2012/13, an deren Ende das Kleeblatt als Tabellenletzter absteigen musste.

Man kann allerdings auch Positives aus dem würdigen Auftreten gegen den Freistaat-Rivalen FC Bayern mitnehmen, denn trotz des 1:3 gegen den Meister präsentierte sich der Underdog gefällig und schoss durch Leihgabe Cedric Itten einen sehenswerten Treffer. Somit stellten sie sich genau genommen besser dran als der FC Barcelona.

Die SpVgg muss lediglich auf Jessic Ngankam und Gideon Jung verzichten.

Letzte Spiele:

Mit der roten Laterne in der Hand schaffte die Spielvereinigung ein 1:1 gegen Arminia Bielefeld. Über die restlichen fünf Bundesligaspiele hüllen wir den Mantel des Schweigens. Dafür trifft man im Herbst auch auf Gegner, die nicht so übermächtig wie der unerreichbare FCB sind.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Im Aufstiegsjahr 2018/19 grasten die Geißböcke Fürth mit zwei Mal 4:0 ab. Allerdings sind sämtliche Torschützen von damals, Dominick Drexler, Simon Terodde und Jhon Córdoba nicht mehr im Verein.

Nur drei von 18 Begegnungen konnten die Grün-Weißen gegen die Rheinländer für sich entscheiden, zuletzt das 2:0 auswärts im April 2007, als Hans Hendrick Andreasen und Cidimar trafen.