Duisburg - Lautern Tipp, Prognose & Quoten - 25.10.21

24.10.2021 - 13:20 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
MSV Duisburg gegen 1. FC Kaiserslautern; 20.04.2021
Duisburgs Aziz Bouhaddouz mit Lauterns Felix Götze in der letzten Saison —
Foto: IMAGO / Eibner

In einem Montagabendspiel der 3. Liga empfängt der MSV Duisburg den 1. FC Kaiserslautern. Während die Entwicklung in der Tabelle gegenläufig ist, bleibt der Abstand zwischen beiden Mannschaften überschaubar, nämlich bei sechs Punkten. Der Meidericher Spielverein könnte Rang 16 mit einem Dreier wieder erreichen.

Für die Online Wettanbieter sind die Roten Teufel der Favorit, was sicherlich mit deren ungeahnten Aufschwung zu tun hat. Unterdessen könnte der Trainerwechsel von Pavel Dotchev zu Hagen Schmidt bei den Gastgebern einen positiven Effekt haben.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Doppelte Chance X oder 2 - bei XTip

Beste Quote: 1.33
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Treffen beide? Nein - bei BildBet

Beste Quote: 2.37
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Unter 2,5 Tore - bei Bet365

Beste Quote: 2.07
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

*18+| AGB beachten

MSV Duisburg: Analyse, Form & Bilanz

In seinem Debüt als Trainer des MSV Duisburg hat Hagen Schmidt seine Mannschaft am Mittwoch zu einem 8:0-Sieg beim A-Kreisligist FC Hellas Krefeld im Landespokal Niederrhein geführt. Dabei gab es gleich drei Doppelpacks: Moritz Stoppelkamp, Orhan Ademi und Marlon Frey versenkten jeweils gleich zwei Bälle im Tor.

Vorgänger Pavel Dotchev, der direkt einen neuen Job eine Klasse höher bei Erzgebirge Aue bekommen hat, wurde für ein Spiel von Uwe Schubert beerbt, der sich jetzt wieder auf seine Rolle als Leiter der Nachwuchsabteilung konzentriert. Schmidt kam indessen von der Jugend von Borussia Mönchengladbach.

Der erfahrene Marvin Bakalorz sah gegen Zwickau die Rote Karte und wurde vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt. Er hatte Max Jansen mit dem Kopf gestoßen, was von Schiri Timo Gerach als Tätlichkeit ausgelegt wurde.

Im Wedaustadion konnten die Westfalen ihre Gegner auf ein Gegentor pro Spiel beschränken. Selbst ist die Mannschaft ein wenig ineffektiv und vertraut hauptsächlich auf ihren gefährlichsten Knipser Orhan Ademi, der alleine schon 7 Tore zum Wohl des Teams beisteuern konnte.

Letzte Spiele:

Abgesehen von den erwartbaren Erfolgen im Landespokal gab es zuletzt in der 3. Liga drei Niederlagen gegen Viktoria Köln (2:4), den SV Meppen (0:1) und den FSV Zwickau (2:3). Bemerkenswert ist, dass der MSV mit Dotchev nie Unentschieden spielte, vier Mal gewann und acht Mal verlor.

1. FC Kaiserslautern: Analyse, Form & Bilanz

Marco Antwerpen, der Trainer von Kaiserslautern, weiß, dass die Duisburger „im Heimspiel unter dem neuen Trainer offensiv agieren werden. Es wird eine intensive Partie. Duisburg zeigt sich zu Hause in einem anderen Zustand.“

Die Pfälzer sind urplötzlich sehr dominant geworden, haben seit fünf Spielen kein Tor mehr reinbekommen und in dieser Zeit selbst 13 geschossen. Der Trainer will aber, dass seine Mannschaft noch besser verteidigt, denn viel Hochkaräter fängt Keeper Matheo Raab, ein erstklassiger Vertreter der alten Torwart-Schule im Verein.

Die anfangs miserable Auswärtsbilanz wurde zuletzt durch die Erfolge aufgemöbelt. Jetzt ist zumindest schon mal die Tordifferenz positiv. Ein weiterer Sieg könnte den FCK, so verrückt es klingt, tatsächlich in die Nähe der Aufstiegsränge springen lassen. Dabei schaute vor einem Monat noch das Abstiegsgespenst herein.

In der engen 3. Liga ist es im ersten Drittel der Saison, aber auch noch später möglich, sich durch gute Ergebnisse schnell nach oben zu verbessern.

Letzte Spiele:

Nach einem holprigen Saisonstart ist Lautern toll in Tritt gekommen und gewann vier Spiele in der 3. Liga in Folge gegen Verl (2:0), Osnabrück (2:0), Havelse (6:0) und Freiburg II (3:0). Nur im Südwest-Pokal schied man peinlicherweise aber unter schwierigen Umständen mit 1:2 in Mechtersheim am Rhein aus.

Direkter-Vergleich & Statistiken

Das Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern ist für Duisburg ein traditionsreiches. Letzte Saison gab es sowohl auswärts als auch zu Hause je ein 2:2. Fast alle Torschützen auf beiden Seiten haben die Vereine schon wieder verlassen, bis auf Daniel Hanslik und Marvin Senger, die weiterhin beim FCK am Ball sind.

In 74 Aufeinandertreffen gewannen die Pfälzer 9 Mal öfter (31). Zu einem Unentschieden kam es derweil 21 Mal. Während man sich in der 3. Liga erst in den letzten beiden Jahren begegntete, kam es früher zu 52 Spielen in der 1. Bundesliga.