Saarbrücken - Braunschweig Tipp, Prognose & Quoten - 01.10.21

30.09.2021 - 16:49 - Ben | enthält kommerzielle Inhalte
Eintracht Braunschweig gegen 1. FC Saarbrücken (1:0); Manuel Zeitz, Maik Schutzbach und Karim Bellarabi
Manuel Zeitz, Maik Schutzbach und Karim Bellarabi, als Braunschweig und Saarbrücken vor elf Jahren zuletzt aufeinander trafen —
Foto: IMAGO / Hübner

Der Freitagabend startet in der 3. Liga mit dem Duell zweier Traditionsvereine: Saarbrücken gegen Braunschweig. Beide sind punktgleich und liegen nebeneinander auf den Plätzen 7 und 8, wobei die Saarländer einen Treffer besser bezüglich ihrer Tordifferenz sind. 

Auch wenn die Online Wettanbieter die Gastgeber leicht favorisieren, ist die Quote für ein Unentschieden die höchste am gesamten elften Spieltag.

Unsere 3 Top Wetten & Quoten

Doppelte Chance 1 oder X - bei 888Sport

Beste Quote: 1.33
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

Über 2,5 Tore - bei BildBet

Beste Quote: 2.25
rate
100% bis 100€ Neukundenbonus

Unentschieden keine Wette: Saarbrücken gewinnt - bei 888Sport

Beste Quote: 1.60
rate
20€ wetten 88€ geschenkt

*18+| AGB beachten

1. FC Saarbrücken: Analyse, Form & Bilanz

Beim 1. FC Saarbrücken erinnert man sich noch an die letzte Begegnung mit den Niedersachsen vor elf Jahren. Während der damalige FCS-Trainer Jürgen Luginger heute Sportdirektor ist, spielt Kapitän Manuel Zeitz wieder im Verein.

Damals war der BTSV viel stärker und stieg am Ende der Saison als Drittligameister in die 2. Bundesliga auf. Heute sollten die Gäste als Absteiger ebenfalls favorisiert sein, aber dem ist eher nicht so, denn beide begegnen sich auf Augenhöhe, wie alleine schon die Tabellensituation belegt.

Insgesamt wirken die Blau-Schwarzen mit dem neuen Trainer Uwe Koschinat nicht mehr so gefährlich wie unter Vorgänger Lukas Kwasniok, der offensiver spielen ließ. Andererseits bleibt die Mannschaft mit 15 Toren immer noch eine der treffsicheren und wenn Adriano Grimaldi oder Julian Günther-Schmidt noch öfter einnetzen oder Sebastian Jacob irgendwann wieder in Form kommt, könnte sich diese Situation bessern.

Es fehlen weiterhin Steven Zellner, Boné Uaferro, Robin Scheu und Sebastian Bösel verletzt sowie Dennis Erdmann wegen seiner Sperre nach rassistischen Äußerungen.

Letzte Spiele:

Die Malstätter sind zu Hause eine Wundertüte, bei der nie sicher ist, was herauskommt. Es gab tolle Siege, wie das 2:0 gegen Duisburg, 2:1 gegen Magdeburg oder das 3:1 zuletzt gegen Türkgücü, aber ebenso Niederlagen gegen Osnabrück (1:2) und Wehen Wiesbaden (3:4).

Eintracht Braunschweig: Analyse, Form & Bilanz

Die bunt neu zusammengestellte Mannschaft von Eintracht Braunschweig soll sich so gut einspielen, dass eine Rückkehr in die 2. Bundesliga zumindest in Aussicht ist. Konstant stark spielt sie noch nicht, auch wenn alle Gegner in der 3. Liga in Habachtstellung gehen, wenn die Löwen erscheinen.

Die erneute Verletzung von Stürmer Luc Ihorst und der Ausfall von Jannis Kleeberg sind schwere Schläge für die Ambitionen von Michael Schiele und seinem Team. Obendrein fehlen Stürmer Sebastian Müller und Lennart Schulze.

So richtig als Spielentscheider hervorgetan hat sich noch kein Mannschaftsmitglied. Maurice Multhaup, Enrique Peña Zauner und Ihorst haben jeweils zwei Tore erzielt, aber keiner mehr. Im Moment machen die Niedersachsen kaum den Eindruck, als könnten sie sich gegen die Konkurrenz oben festsetzen.

Letzte Spiele:

Die Eintracht aus Braunschweig durchlief nach dem Abstieg eine Achterbahnfahrt. Zunächst mies gestartet, drehte der BTSV toll auf und holte vor allem auswärts viele Punkte. Dann tat sich die Mannschaft zuletzt gegen Osnabrück (2:2), Duisburg (2:3) und Mannheim (0:0) wieder schwer und rutschte auf Rang 8 ab.

Direkter-Vergleich & Statistiken

In 22 Duellen zwischen den blau-schwarzen und den gelb-blauen Löwen setzte sich Braunschweig etwas öfter durch, nämlich drei Mal. Fünf Mal kam es zu einem Unentschieden. In der Bundesliga in den 70ern gewannen die Niedersachsen immer.