Karlsruhe - Würzburg Tipp, Prognose & Quoten - 23.04.21

Aktualisiert 25.04.2021 - 00:00 - Ben Friedrich | enthält kommerzielle Inhalte
Würzburger Kickers gegen Karlsruher SC; Hinspiel (2:4); Toku Nzuzi, Marvin Wanitzek und Patrick Sontheimer
Marvin Wanitzek (Mitte) schoss im Hinspiel zwei Tore und ein Eigentor —
Foto: IMAGO / foto2press
Karlsruhe - Würzburg Tipp: 31. Spieltag - 2. Bundesliga 20/21

Zurück nach der Quarantäne-Pause startet der Karlsruher SC gegen die Würzburger Kickers in die Aufholjagd. Nur eine Siegesserie kann den Bundesliga-Aufstieg noch sichern. Dasselbe gilt für die Kickers, die aber für den Klassenerhalt viel weniger Gelegenheiten haben.

Karlsruher SC: Analyse, Form & Bilanz

Seit Mittwoch sind die Karlsruher Spieler wieder gemeinsam am Ball. Nacheinander waren vor zwei Wochen bei Keeper Marius Gersbeck, Verteidiger Philip Heise, Mittelfeldspieler Alexander Groiß, Offensivmann Xavier Amaechi und Torwart Paul Löhr Corona-Infektionen festgestellt worden.

Zum Glück sind sind sie jetzt wieder gesund. Nur die letzteren Beiden bleiben zur Sicherheit vorerst noch außen vor. Im Hinspiel am 2. Januar gewann der KSC in einem turbulenten Spiel mit 4:2 in Würzburg.

Benjamin Goller und Jérôme Gondorf trafen genauso wie Marvin Wanitzek, der nicht nur zwei Treffer ins richtige, sondern auch einen ins falsche Tor beisteuerte. Auch KSC-Verteidiger Christoph Kobald unterlief ein Eigentor.

Nach dem Sieg gegen Darmstadt war der Aufstiegskampf eröffnet, doch danach folgten drei Remis und eine 0:1-Niederlage zu Hause gegen Kellerteam Osnabrück, was die Pläne fast durchkreuzt hätte.

Außer Amaechi und Löhr fehlen Trainer Christian Eichner Janis Hanek und Dirk Carlson, die sich noch im Aufbautraining befinden.

Voraussichtliche Aufstellung:

Hofmann
Goller                           Lorenz
Wanitzek   Gondorf   Choi
Heise   Kobald   Bormuth   Thiede
Gersbeck

Würzburger Kickers: Analyse, Form & Bilanz

Auch bei den Würzburger Kickers würden am Donnerstag zwei positive Corona-Tests abgegeben. Beide namentlich nicht genannten Personen sind symptomfrei in häuslicher Isolation. Bisher waren laut Verein alle weiteren PCR-Tests negativ, sodass die Partie voraussichtlich stattfinden kann.

Die letzten Begegnungen des FWK waren die Leistungen laut Trainer Ralf Santelli „mehr als enttäuschend“. „Heute hat gar nichts geklappt von der ersten bis zur letzten Minute. Ich glaube, jeder weiß, wie das ausgesehen hat. Was wir hier heute präsentiert haben war weder zweitliga- noch drittligareif.“

Nach dem 1:1 gegen Regensburg wurde unverständlicherweise mit Bernhard Trares der dritte Trainer der Saison gefeuert. Auch Santelli konnte mit dem Tabellenschlusslicht nur einen Punkt aus vier Begegnungen holen. Dabei knallten hinten neun Gegentore rein.

Momentan fehlen den Würzburgern der gelb-rot-gesperrte Rajiv van la Parra sowie Robert Herrmann mit Mittelohrentzündung, Ewerton, Fabian Giefer, Hendrik Hansen verletzt und Luke Hemmerich mit Trainingsrückstand.

Voraussichtliche Aufstellung:

Pieringer
Kopacz   Sontheimer   Munsy
Dietz   Hägele
Feick   Kraulich   Strohdieck   Feltscher
Bonmann
Anzeige

Fussballinfo Prognose und Tipp

Wahrscheinlich wird man bei Karlsruhe wenige Auswirkungen aus der Pause sehen. Im Gegenteil, die Mannschaft sollte ausgeruht ins Spiel gegen die Würzburger Kickers gehen können. Unsere Prognose gegen das Tabellenschlusslicht ist ein Heimsieg. Jetzt kann man nur noch hoffen, dass die Partie stattfindet.

Das sind unsere Top Tipps:

  • 1X2 Siegwette: Karlsruhe gewinnt zu 1.65 bei Betano
  • Torwette: Über 3,5 Tore im Spiel zu 2.90 bei BildBet
  • Karlsruhe ohne Gegentor? Ja zu 2.40 bei Bet90

Beste 2. Bundesliga Quoten

  • Sieg Karlsruhe Quote: 1.65 bei Betano
  • Unentschieden Quote: 4.10 bei BildBet
  • Sieg Würzburg Quote: 5.25 bei Bet90

3 Tipps für Karlsruhe - Würzburg Wetten

*18+| AGB beachten