Borussia Dortmund zunächst ohne Thomas Delaney nach Sevilla

Reist möglicherweise nach Sevilla nach: Thomas Delaney.
Reist möglicherweise nach Sevilla nach: Thomas Delaney.
Foto: IMAGO / Poolfoto
16.02.2021 - 13:06 | von Johannes Ketterl

Nach den letzten Enttäuschungen in der Bundesliga beim SC Freiburg (1:2) und gegen die TSG 1899 Hoffenheim (2:2) muss Borussia Dortmund am Mittwochabend im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Sevilla ran. Bei den formstarken Andalusiern, die wettbewerbsübergreifend neun Spiele in Folge gewonnen und in diesen Partien nur ein einziges Gegentor zugelassen haben, droht Trainer Edin Terzic indes möglicherweise der Ausfall von Thomas Delaney.

Der dänische Nationalspieler, der nach dem Achillessehnenriss von Axel Witsel in den vergangenen Wochen im zentralen Mittelfeld zu einem Schlüsselspieler avanciert ist, wird zunächst nicht mit der Mannschaft nach Sevilla fliegen.

Hintergrund ist Delaneys hochschwangere Frau, die in Kürze Nachwuchs erwartet. Aktuell ist aber noch geplant, dass Delaney mit einem Privatflugzeug nachkommt und dann am Mittwochabend zur Verfügung steht.

Geht der Plan nicht auf, muss Coach Terzic vor der Abwehr improvisieren. Möglich, dass dann der zuletzt als Rechtsverteidiger eingesetzte Emre Can die Rolle im defensiven Mittelfeld übernimmt. Andere Akteure wie Mahmoud Dahoud, Jude Bellingham oder Julian Brandt können diese Position zwar auch spielen, sind anders als Can und Delaney aber aufgrund ihrer spielerischen Qualitäten in etwas offensiverer Rolle besser aufgehoben.