Hertha BSC: Matteo Guendouzi im Anflug?

Matteo Guendouzi
Auf dem Sprung nach Berlin? Matteo Guendouzi.
Foto: imago images / PA Images
05.10.2020 - 07:37 | von Johannes Ketterl

Hertha BSC war am Sonntagabend ganz nahe an einer Überraschung, musste sich dann aber nach einer dramatischen zweiten Halbzeit beim FC Bayern München doch noch auf bittere Art und Weise mit 3:4 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz haben die 90 Minuten in der Allianz Arena gezeigt, dass sich die Berliner der Spitze des deutschen Fußballs qualitativ annähern. Und dieser Prozess soll in den letzten Stunden vor Transferschluss auch noch mit neuem Personal unterfüttert werden.

Während beim nach wie vor mit Hertha BSC in Verbindung gebrachten Mario Götze, der als vereins- und vertragsloser Spieler auch nach Transferschluss am heutigen Montag um 18 Uhr noch verpflichtet werden könnte, keine ganz große Eile besteht, sind die Berliner Verantwortlichen um Michael Preetz gefordert, im defensiven Mittelfeld Nägel mit Köpfen zu machen.

Mindestens ein hochkarätiger Neuzugang, womöglich auch noch zwei neue Mittelfeldspieler sollen noch kommen. Letzteres wohl dann, sollte der wechselwillige Arne Maier den Verein noch verlassen.

Guendouzi: Ausleihe ohne Kaufoption?

Im Gespräch sind aktuell noch mehrere Optionen, wobei eine Ausleihe des gestern beim 6:1-Coup bei Manchester United in der Startelf von Tottenham Hotspur stehenden Moussa Sissoko wenig wahrscheinlich ist. Anders als eine Verpflichtung von Matteo Guendouzi, über die seit Sonntagabend mehrere internationale Medien berichten. Der 21 Jahre alte Franzose, der vergangene Saison noch 24 Ligaspiele für den FC Arsenal bestritten hat, aktuell bei den Gunners aber nur eine Nebenrolle spielt, soll demnach für eine Saison und ohne Kaufoption ausgeliehen werden.

Laut "kicker" beschäftigt sich Hertha BSC überdies auch mit Omar Mascarell vom FC Schalke 04, der nach langer Verletzungspause aber noch auf Formsuche ist. Zudem ist weiterhin auch eine erneute Verpflichtung des zuletzt zwei Jahre lang vom FC Liverpool ausgeliehenen Marko Grujic noch nicht vom Tisch. Für Spannung ist rund um Hertha BSC in den nächsten Stunden damit auf alle Fälle gesorgt.