Hertha BSC an Maxwel Cornet dran?

Auf links defensiv wie offensiv einsetzbar: Maxwel Cornet.
Auf links defensiv wie offensiv einsetzbar: Maxwel Cornet.
Foto: IMAGO / Buzzi
11.07.2021 - 06:03 | von Johannes Ketterl

Mit Dodi Lukebakio und Matheus Cunha stehen dem Vernehmen nach zwei offensive Hochkaräter auf der Verkaufsliste von Hertha BSC, nachdem beide in ihren zwei bzw. eineinhalb Jahren zwar ihr sportliches Potential immer wieder andeuten konnten, in Sachen Mentalität aber offenkundig nicht ganz zu den Vorstellungen der neuen Verantwortlichen um Sportvorstand Fredi Bobic und auch Trainer Pal Dardai passen. Im Gegenzug hält man in Berlin aber auch noch Ausschau nach Verstärkung für die Offensive und hat dabei offenbar einen schon mehrfach mit Bundesligisten in Verbindung gebrachten Akteur aus Frankreich im Blick.

Wie die "Sun" berichtet, soll sich Hertha BSC um Maxwel Cornet von Olympique Lyon bemühen, für den allerdings offenbar auch der FC Burnley rund 15 Millionen Euro bietet. Der 24 Jahre alte Ivorer, der auf der linken Außenbahn sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann, war in den vergangenen Jahren unter anderem schon beim 1. FC Köln und beim VfL Wolfsburg im Gespräch, doch ein Wechsel nach Deutschland kam bisher nicht zustande.

Das könnte sich nun ändern, sollte sich Hertha BSC gegen Burnley durchsetzen. Möglich, dass in diesem Zusammenhang neben Lukebakio und Cunha auch die Personalie Javairo Dilrosun eine Rolle spielt. Der 23 Jahre alte Niederländer könnte Medienberichten aus seiner Heimat zufolge bei Feyenoord Rotterdam anheuern.