Wird es was mit Julian Börners Wechsel von Sheffield Wednesday zu Hannover 96?

Wird es was mit Julian Börners Wechsel von Sheffield Wednesday zu Hannover 96?
Julian Börners Wechsel zu Hannover 96 ist in der Schwebe —
Foto: IMAGO / Shutterstock
10.07.2021 - 15:39 | von Ben Friedrich

Auch im Vorbereitungsspiel von Sheffield Wednesday gegen Celtic Glasgow war Julian Börner noch im Einsatz. Dabei soll seine Transfer zu Hannover 96 eigentlich in den Tagen stattfinden.

Börners Vertrag beim englischen Drittligisten läuft noch bis 2022, aber ein Streit um nicht gezahlte Gehälter ließ Hannovers Geschäftsführer Martin Kind vermuten, dass der Kontrakt ungültig wird. Somit könnten die 96er ablösefrei zugreifen.

Sheffield Wednesday will aber eine Ablösesumme sehen und wartet auf die Zahlung. Julian Börner sagte dazu: „Beide Seiten gehen derzeit davon aus, dass sie im Recht sind.“ Noch am Mittwoch spielte der 30-jährige Verteidiger für die Eulen gegen den schottischen League-Cup-Sieger Celtic Glasgow.

Hannover hat nicht ewig Geduld und möchte den Wechsel abschließen, bevor am 24. Juli die Saison gegen Werder Bremen beginnt. Es sind also nur noch zwei Wochen Zeit, den Streit beizulegen. Sportdirektor Marcus Mann sagte dazu: „Wir zahlen keine Ablöse, davon gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt aus.

Börner hat schon früher über die Belastung gesprochen, die die Corona-Krise auf sein Familienleben hat. Er wurde im Sommer 2019 von Steve Bruce ablösefrei von Arminia Bielefeld geholt und hat bisher 70 Mal für die Eulen gespielt und dabei vier Tore erzielt. Bereits Verteidiger Osaze Urhoghide verließ Sheffield im Sommer.