Hansa Rostock vor Verpflichtung von Marvin Knoll?

Auf St. Pauli zuletzt kaum noch gefragt: Marvin Knoll.
Auf St. Pauli zuletzt kaum noch gefragt: Marvin Knoll.
Foto: IMAGO / Holsteinoffice
16.06.2021 - 07:01 | von Johannes Ketterl

Vor dem Trainingsstart am morgigen Donnerstag bekommt der Kader von Hansa Rostock immer mehr Konturen. Der Zweitliga-Aufsteiger vermeldete in den vergangenen Tagen mit Hanno Behrens (1. FC Nürnberg), Streli Mamba (Kairat Almaty) und Thomas Meißner (Puskas Akademica) die ersten drei Neuzugänge, denen sicherlich noch weitere Verstärkungen folgen werden. Nach Informationen der "Bild" soll sogar noch vor dem ersten Training ein weiterer Neuer präsentiert werden und das Boulevard-Blatt nennt in diesem Zusammenhang auch einen ganz heißen Kandidaten.

So soll Hansa kurz vor der Verpflichtung von Marvin Knoll stehen, der beim FC St. Pauli zwar noch einen Vertrag bis 2022, sportlich aber keine echte Perspektive mehr besitzt. Die Kiezkicker würden den 30-Jährigen, der seit Januar nur einen einzigen Kurzeinsatz absolvieren durfte, vermutlich sogar ablösefrei ziehen lassen.

Im Sommer 2018 überwies St. Pauli eine Ablöse in Höhe von rund 300.000 Euro an den SSV Jahn Regensburg, um sich die Dienste des zuvor in der Oberpfalz nicht zuletzt wegen seiner Qualität bei Standardsituationen herausragenden Knoll zu sichern. Als die erhoffte Verstärkung erwies sich der gebürtige Berliner letztlich aber nicht und könnte sich nun ein Jahr vor Vertragsende wieder verabschieden.